Dünsten
Fisch
Hauptspeise
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Albertos Lachsfilet mit Asti Spumante

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 03.03.2005



Zutaten

für
Lachsfilet(s), (Menge nach Bedarf) gut filetiert
300 ml Sekt, Asti Spumante
200 g Sahne
30 g Butter
2 Zehe/n Knoblauch
1 Lorbeerblatt
1 Orange(n), die Schale
1 EL Crème double
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Lachsfilets mit dem Lorbeerblatt, Knoblauchzehen, Schale der Orange (Stück) im Spumante zart pochieren.
In einer Pfanne Butter schmelzen lassen und das Lachsfilet mit der geriebenen Schale der Orange leicht und kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Filet herausnehmen und warm stellen.
Etwa 200 ml des Spumantes in die Pfanne dazu geben und etwas einkochen lassen.
Sahne dazu geben und weiter köcheln lassen bis sie cremig wird. Während des Köchelns mit Salz, Pfeffer und mit wenig (Messerspitze) Zimt würzen. Creme double unterrühren.
Pfanne zur Seite stellen und Filet darin circa 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo Alberto, Ich habe alles nach Rezept gemacht, und muss sagen das wir noch nie einen so leckeren Lachs gegessen haben. Wir sind große Lachsfans aber mit Asti und der Orangenschale konnte ich mir das erst gar nicht vorstellen. Jetzt wird bei uns immer ein Asti daheim sein, denn den Lachs werden wir mit Sicherheit noch öfter machen. Ich danke dir für dieses Rezept. liebe Grüße Anita

29.01.2016 13:01
Antworten
schaech001

Hallo, das war richtig lecker. Eigentlich mag ich diesen süßen Asti nicht, aber den kann man für diese Sauce einfach nicht gegen einen trockenen Sekt eintauschen, diese Sauce war köstlich. Ich habe mir, was das Lachsfilet betrifft, etwas Arbeit erspart. Auf das Pochieren und Anbraten habe ich verzichtet, die Sauce fertiggestellt und das Filet einige Minuten darin ziehen lassen, das Fleisch war perfekt glasig. Ich befürchtete einfach, daß es mit den 3 Garmethoden hintereinander einfach zu durch werden würde, waren nur kleine Teilchen. Das ändert aber absolut nichts am Geschmack. Liebe Grüße Christine

27.12.2015 08:48
Antworten
caralb

Hallo Christine, das ist auch ok. Selbst habe ich auch hier in der Datenbank ein Rezept, in der das Lachsfilet in der Soße pochiert wird. Hier ist etwas anderes. Mit dem kurz Anbraten werden die Bestandteile des Astis an der Oberfläche karamellisiert und geben dem Lachs zusammen mit der Orangenschale eine besondere Geschmacksnote.

28.12.2015 09:22
Antworten
schaech001

das habe ich nicht bedacht und werde das nächste Mal an der Fischtheke ein dickeres Teil nehmen und dann mal genau nach Deinem Rezept das Gericht zubereiten....denn das Rezept kommt in meinen "Standard"-Ordner. Liebe Grüße Christine

28.12.2015 10:42
Antworten
Monkabi

Hallo, jetzt muss ich mich doch endlich mal für das tolle Rezept bedanken. Ich finde, die Prise Zimt ist das i-Tüpfelchen. Absolut lecker. LG Monkabi

28.11.2014 20:47
Antworten
3sternekoch

Hallo caralb, absolute spitzenklasse. Super Rezept, hat echt klasse geschmeckt. Herzlichen Dank!

24.11.2006 08:22
Antworten
caralb

ciao sabine, was würdest du zu bärlauchnudel sagen? sonst eben taglierini (feine bandnudel). es graust mir, wenn ich das nur erwähne......... aber evtl. spätzle? *ggg* saluti alberto

12.04.2006 14:52
Antworten
hirlitschka

Hallo Alberto, was würdest du denn zu diesem Fisch für eine Beilage außer Reis oder Kartoffeln empfehlen? Liebe Grüße, Sabine

07.04.2006 15:59
Antworten
caralb

grazie manuela, das haben wir auch sehr oft zubereitet. saluti alberto

15.03.2005 10:48
Antworten
Pizzatante

Ciao Alberto , das ist mein absolutes Lieblingsrezept von dir !!!!!!!!! Manuela

09.03.2005 18:34
Antworten