Frühling
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Türkei
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat mit Hackfleisch

Krymali Ispanak

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.03.2005



Zutaten

für
500 g Blattspinat, tiefgekühlt
2 Zwiebel(n)
30 g Butter
250 g Hackfleisch vom Rind
80 g Reis
500 ml Rinderbrühe, selbstgemacht oder Instant
Salz und Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Msp. Piment
½ TL Paprikapulver, mild
2 Becher Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Hackfleisch hinzufügen und bei starker Hitze anbraten, bis der Saft verdampft ist und sich das Fleisch leicht bräunt. Auf Mittelhitze schalten.
Reis in einem Sieb abspülen und unter das Hackfleisch mischen. Spinat unterheben und unter Rühren auftauen. Die Brühe, Pfeffer, Piment- und Paprikapulver einrühren und alles kurz aufkochen. 30 bis 40 Minuten garen lassen.
Spitzsieb über eine Schüssel hängen, eine Kaffeefiltertüte hineinstecken. Joghurt einfüllen und etwa 20 Minuten abtropfen lassen. Joghurt in eine Schüssel geben. Spinat-Hackfleisch-Mischung mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Joghurt dazu servieren und Fladenbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

miccihh

Hallo, wir haben gerade aufgegessen :-).....sehr, sehr lecker. Hab mich total an das Rezept gehalten und es war wunderbar! Eine kleine Abweichung: ich hab eine Knoblauchzehe in den Joghurt gerieben....klasse! Das Rezept ist natürlich gespeichert, vielen Dank dafür. Das gibt es jetzt öfter mal. Liebe Grüße miccihh

14.04.2018 15:20
Antworten
Lotti1991

Soooooo lecker

14.01.2016 13:07
Antworten
sionna

Hallo, sehr leckeres Gericht, die erste Male hatte ich kein Piment, habe mir jetzt Piment zugelegt und bin gespannt, wie es dann das nächste Mal ist - denn das wird es mit Sicherheit geben^^ LG

06.09.2015 18:10
Antworten
mamikocht

Hallo! Bei uns gab es heute dieses leckere Gericht zum Abendessen! Ich habe den Reis separat gegart und gereicht, da meine Kleine keinen Reis mag und Kartoffeln vorzieht. Deshalb habe ich auch die Brühe auf etwa 200 ml reduziert und die Garzeit auf 15 Minuten gekürzt. In unserem Joghurt landete auch Knobi, Salz und Pfeffer. Es hat uns allen richtig gut geschmeckt! LG! Micaela

16.01.2015 20:31
Antworten
Bert1970

Hallo, ein sehr leckeres Gericht. Ich habe den Reis aber auch separat gekocht und frische Minze zum Joghurt gegeben. Das wird es sicherlich häufiger geben. LG Bert

26.10.2014 12:51
Antworten
jonielady

Wir haben das Rezept jetzt noch ein kleines bisschen variiert - und zwar Tomatenmark zum Spinat gegeben und drei Zehen Knoblauch gepresst und diesmal gleich in den Topf gegeben. Und wir haben wesentlich weniger Brühe genommen - ca. 300 ml. Den Joghurt haben wir mit Knoblauchsalz und ein wenig Chili gewürzt. Ich bin normalerweise überhaupt kein Reisfan - aber das war wirklich großartig! Danke für die Rezeptanregung! Gruss, Jonie

16.08.2005 19:08
Antworten
CookieUK

Einfach köstlich. Habe das ganze auch etwas länger sanft köcheln lassen, das gab eine wunderbare Konsistenz. Dann den Joghurt oben drauf, etwas türkischen Chili Pfeffer, super. Gibt es bestimmt noch öfters. LG

01.06.2005 23:36
Antworten
ajnom

lecker lecker lecker !!!! Da wurden die Erinnerungen an den letzten Türkei-Urlaub wieder wach!! LG Monja :o)))

07.05.2005 11:54
Antworten
jonielady

Wir als Vegetarier haben das mit vegetarischem Hack gemacht und auch noch mit Knoblauch, wie Dagli, gewürzt. Und statt Rinderbrühe Gemüsebrühe genommen. Dann ist das ganze ein ganz, ganz leckeres vegetarisches Gericht! LG, Jonie

07.05.2005 08:10
Antworten
dagli

Das schmeckt super-zum Joghurt haben wir noch Knobi gepresst....lecker.

23.03.2005 08:22
Antworten