Brokkoli-Käse-Pfanne, low-carb


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (157 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 26.01.2016 319 kcal



Zutaten

für
400 g Brokkoli, frisch oder TK
1 Zwiebel(n)
50 g Käse, beliebige Sorte, gerieben oder am Stück, je nach Gusto
etwas Olivenöl
3 Ei(er)
etwas Petersilie, optional
1 Chilischote(n), optional
n. B. Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver, rosenscharf

Nährwerte pro Portion

kcal
319
Eiweiß
22,65 g
Fett
22,19 g
Kohlenhydr.
7,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Brokkoliröschen vom Strunk entfernen, waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Im Anschluss die Zwiebel würfeln und den Käse (wenn nicht schon gerieben) grob reiben.

Den Brokkoli (wenn er frisch ist) zusammen mit den Zwiebeln in etwas Olivenöl in einer Pfanne bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 5 min dünsten.

Die Eier in einer Schale mit einer Gabel verrühren. So ergibt sich eine schöne marmorierte Struktur.

Die Eier mit in die Pfanne geben und 1- 2 Min. stocken lassen. Nun den Käse hinzugeben. Tipp: Ich packe stets eine Chili und etwas Petersilie auf die Frittata, das sorgt für einen pikant-frischen Geschmack. Salzen und pfeffern und etwas Paprikapulver einstreuen. Alles ca. 15 min bei schwacher Hitze stocken lassen, bis die Oberseite der Frittata nicht mehr wabbelig, sondern fest und luftig ist.

Alternativ kann man die Fritatta auch im heißen Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze in ca. 5 min stocken lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gina1984_1

Ich habe das Rezept gerade ausprobiert und bin überrascht, dass man mit so wenig Zutaten ein leckeres Essen zaubern kann. Ich habe jedoch für 2 Portionen 6 Eier verwendet und die Chili weggelassen. Wird demnächst wieder auf den Tisch kommen. Super lecker!

25.08.2022 19:46
Antworten
Oma_Ottilie

Diese Frage habe ich mir heute auch gestellt und nach ner Weile den Deckel wieder zu gemacht. Der Brokkoli war nach der Anleitung trotzdem noch recht hart. Ich mag kein zerkochtes Gemüse, das war aber mehr für Rohköstler.

09.08.2022 12:46
Antworten
Fee-Rari

Lässt du den Deckel beim Ei stocken lassen dann offen oder schließt du ihn da wieder (wie zuvor beim Brokkoli dünsten)?

06.08.2022 18:26
Antworten
gestaltwerke

Heute mit Blumenkohl zubereitet, geht auch wunderbar, sehr lecker und sättigend.

25.07.2022 19:23
Antworten
erik_berthold

Heute habe ich mich auch mal an dieses Rezept gewagt und bin mit dem Ergebnis zufrieden :) Dankeschön

08.04.2022 18:29
Antworten
Supertini

Danke für das leckere Rezept! Ich habe die Gewürze und die Petersilie direkt mit dem Ei verkleppert, damit sie sich gleichmäßiger verteilen und noch 4 kleingeschnittene Bärlauchblätter dazu gegeben. Chili hab ich weggelassen. Es hat der ganzen Familie gut geschmeckt. Meiner kleinen Tochter hab ich einfach ein Stück davon auf ein Butterbrot gelegt, so hat sie ihre benötigten Kohlenhydrate. Als Beilage gab es Rucolasalat mit in der Mikrowelle gerösteten Sonnenblumenkerne. Das gibt es bestimmt mal wieder. LG, Supertini

04.04.2016 20:02
Antworten
Bellassya

Sehr lecker und gesund !

01.04.2016 16:05
Antworten
Bellassya

ich habe noch 125 Gramm Champions hinzugefügt

01.04.2016 16:05
Antworten
nl89

Hallo. Hab die Käse Pfanne etwas abgewandelt und im Ofen zubereitet. Auch ein paar mehr Gramm Käse sind drin gelandet und etwas Knoblauch. Ober lecker , da frag ich mich wieso ich so selten brokkoli mache ;)

20.03.2016 15:45
Antworten
Misskit

Guten Abend. Heute gab es deine Brokkoli-Käse-Pfanne zum Abend, da ich keine Lust hatte mich stundenlang an den Herd zu stellen. Und sie hat mir richtig gut geschmeckt und mich auch sehr gesättigt. werde ich jetzt öfter kochen. Lieben Dank für das einfache Rezept

13.02.2016 20:54
Antworten