Salat
Gemüse
Vegetarisch
Fingerfood
Vegan
Braten

Rezept speichern  Speichern

Saftiger, veganer Gemüseburger

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.01.2016



Zutaten

für
200 g Grünkernschrot
40 g Sonnenblumenkerne
100 g Haferflocken
3 Zehe/n Knoblauch
4 TL Gemüsebrühepulver
2 Zwiebel(n)
1 TL Salz
2 TL Currypulver
2 EL Tomatenmark
1 Bund Schnittlauch

Außerdem:

4 Burgerbrötchen
4 Tomate(n)
3 Essiggurke(n)
2 TL Sweet Chili Sauce
1 TL Ketchup
1 TL Senf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Grünkernschrot, Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Knoblauch und Gemüsebrühepulver in einen Topf geben und komplett mit Wasser bedecken.

Die Mischung vermengen und kurz aufkochen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen.

Zwiebel klein schneiden und mit Curry, Salz, Schnittlauch und Tomatenmark gut verrühren. Sollte die Masse zu klebrig sein, könnt ihr noch etwas Mehl hinzugeben.

Teig zu Buletten formen und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Mit einem Pfannenwender oder Löffel könnt ihr den Teig etwas flacher drücken. Von beiden Seiten gut anbraten.

Gurken und Tomaten in Scheiben schneiden.

Burgerbrötchen aufschneiden und zuerst mit den Buletten dann mit Essiggurke und Tomate belegen.
Mit Sauce eurer Wahl garnieren und mit den Deckel zuklappen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lecker_fleisch_essen

Mit Rindfleisch, Bacon und dem Spiegelei ne klasse Sache ((:

29.04.2020 12:28
Antworten
GiulianoRohr

Habe die Patties mit Rinderhackfleisch gemacht dann waren die Burger echt der Hammer 👌👌👌

30.03.2020 18:19
Antworten
FranziskaLa

Top! Nur Grünkernschrot ist bei uns sehr schwer bzw. gar nicht erhältlich aber zum Glück gibt es Internet :)

24.01.2020 20:43
Antworten
MelissavanDammen

Ich bin begeistert von den Bratlingen! Und an alle die Probleme damit haben, dass diese in der Pfanne zerfallen: Das Öl wirklich heiß werden lassen und nicht damit sparen, denn sonst brennen sie an und wenn das Öl nicht heiß genug ist saugen sie sich damit voll. Wenn es allerdings heiß genug ist, verschließen sie gleich von außen und lösen sich somit nicht auf. Und für das Formen der Bratlinge ist es praktisch die Hände feucht zu machen, dann klebt die Masse nicht an den Händen :-) Schmecken auch ohne Burgerbuns sehr gut mit Dip etc..

14.01.2020 10:58
Antworten
JazieLee

Ach und was ich noch vergessen habe: für die angegebenen 4 Burger Buns hat bei mir etwa die Hälfte der Rohmasse für die Pattys gereicht. 😊

30.08.2019 19:01
Antworten
Clarii

Ich würde diese Burger gerne nachmachen, jedoch habe ich eine frage dazu. Müssen die Sonnenblumenkerne auch geschrotet sein oder nicht? Im Video kommen die mit in den Mixer, jedoch steht im Rezept nichts dazu.

03.03.2016 15:54
Antworten
likeaman

Geht schnell und Mutti ist auch glücklich, weil fleischlos. Perfekt für die Hipster-Party.

17.02.2016 10:25
Antworten
Butter_Böhnchen

Ein wirklich tolles und leckeres Rezept, das noch dazu sehr simpel ist. Eine super Alternative für alle, die auch mal auf Fleisch verzichten wollen :)

15.02.2016 16:53
Antworten
iamnowhere

Richtig lecker! Der Grünkern-Burger ist total lecker würzig und eine tolle fleischlose Alternative! Für mich mussten noch Gurken auf den Burger, aber abgesehen davon: Perfekt! Ich hatte noch Grünkern-Frikadellen übrig, die gab es dann am nächsten Tag zu Kräuterquark - hat auch sehr sehr lecker geschmeckt!

11.02.2016 15:38
Antworten
kaffeerunde

Schmeckt super gut. Ich würde die Brötchen aber auch selbst machen. Dann kann ich sicher sein das es vegan ist. Tolles Rezept! Vielen Dank.

11.02.2016 15:35
Antworten