Ich fress nen Besen


Rezept speichern  Speichern

die süße Variante für die verlorene Wette

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 25.01.2016



Zutaten

für
8 Schokostäbchen oder Keksstäbchen, z. B. Mikado o. ä.
100 g Marzipan oder Fondant, farblos bzw. gelblich
etwas Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, ebenso das Nudelholz, mit dessen Hilfe man das Marzipan ganz vorsichtig auf 1 - 2 mm Dicke ausrollt, ohne dass es anklebt.

Das Marzipan nun in ca. 3 cm breite Streifen schneiden, so dass man es ca. zwei mal um den Schokoladenbesenstiel wickeln kann.

Dann an der unteren Seite alle 1 - 2 mm etwa zur Hälfte bis 2/3 einschneiden. Nun von der Arbeitsfläche lösen, zwei Mal um den Schokoladenbesenstiel wickeln und an der unteren Hälfte, wo keine Schokolade ist, andrücken.

Hinweis: Die Besen eignen sich als Partysnacks, Geburtstagsgeschenk, für Kindergeburtstage, zu Halloween als Hexenbesen oder eben für die verlorene Wette.

Ich würde sie frisch machen oder kühl stellen, damit sich das Marzipan bei Wärme nicht wieder deformiert.

Wer es lieber herzhaft mag, kann das alles auch mit Salzstangen, Käsescheiben und Schnittlauch zur Befestigung machen.

Tipp zur Resteverwertung: Für einen Besen habe ich ca. 8 g Marzipan verbraucht. Durch das Ausrollen braucht man aber mehr Masse, die dann übrig bleibt und bemehlt ist. Daraus kann man schnell ein paar Pralinen machen, indem man Kugeln formt und z. B. eine Nuss hinein steckt, sie in Schokolade taucht oder in Schokostreuseln oder gemahlenen Nüssen wälzt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.