Himbeertorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 03.03.2005 400 kcal



Zutaten

für
300 g Himbeeren, TK oder frisch
8 Blätter Gelatine, weiß
50 g Puderzucker
500 g Joghurt (Himbeerjoghurt)
8 EL Orangensaft
1 Tortenboden (Wiener Boden, 3 Schichten, 400 g)
6 EL Konfitüre (Himbeerkonfitüre)
6 EL Pistazien
500 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 45 Minuten
TK-Himbeeren auftauen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeeren mit Puderzucker pürieren und durch ein Sieb streichen. Püree und Joghurt verrühren. 2 EL Orangensaft erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Unter die Himbeercreme rühren. Kalt stellen.
Wenn die Creme fest zu werden beginnt, 350 ml steif geschlagene Sahne unterheben. Biskuitböden mit je 2 EL Orangensaft beträufeln und mit je 2 EL Konfitüre bestreichen. Um einen Boden einen Tortenring setzen, 1/3 der Creme darauf streichen. 2. Boden, 1/3 der Creme, 3. Boden und übrige Creme darüber schichten. Mindestens 4 Stunden kalt stellen.
Torte aus dem Ring lösen. Restliche Sahne steif schlagen, an den Rand streichen. Torte mit Pistazien bestreuen und nach Belieben dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ghostwitch

Wie ärgerlich, dass man nur ein Foto einschicken kann :) Hab die Torte vorgestern noch einmal gemacht und würde gern auch dieses Bild hochladen, aber es geht nicht :( Dabei kann man diese Torte sooooo toll dekorieren :D

26.04.2015 13:04
Antworten
ooKampfZwergoo

Danke für dieses tolle Rezept - lecker!! :-) Habe dem Rezept nur die Himbeercreme entnommen, da ich für den Biskuitboden immer das selbe Rezept (meiner Oma) nehme. Habe die Mengen nicht sooo genau eingehalten: Bei den Himbeeren habe ich einen ganzen Beutel genommen, Zucker ohne abzuwiegen nach Geschmack und bei der Gelatine gehe ich immer auf Nummer sicher und nehme ein bisschen mehr. In diesem Fall 10 Blätter. Habe die Himbeertorte zu einer Schweinchen-Matsch-Torte abgewandelt (Kitkats drumherum und Schokosahne obendrauf), Foto folgt (auch wenn man nicht viel von den Himbeeren erkennen kann ;-)) Die Himbeercreme ist in mein Rezeptbuch aufgenommen und wird garantiert noch öfters gemacht!!

21.12.2014 08:58
Antworten
Ghostwitch

Hab die Torte gestern gemacht. Es war zwar nicht sonderlich warm, aber die Torte ist dennoch ziemlich zusammengerutscht... Geschmacklich TOP! Für die Konsistenz wäre mehr Gelatine wohl noch besser...

29.06.2014 11:30
Antworten
BärbelIPP

Ich habe heute die Torte bebacken und an der Kaffeetafel testen lassen. Sie wurde für sehr gut befunden. Ich werde sie nächste Woche nochmal für die Kommunionfeier meiner Tochter backen! Danke fürs Rezept! Foto werde ich auch noch einstellen. Gruß Barbara

08.04.2012 18:39
Antworten
Brianna_f

Ich habe die Torte für die Kommunion meiner Tochter gebacken. Sie war so lecker, dass mir keiner glauben wollte, dass sie nicht gekauft war. Ich finde sie sehr lecker und erfrischend. Gruß Brianna_f

16.02.2010 20:33
Antworten
Kleine_Backfee

Ich habe die Torte zum Geburtstag meines Sohnes gebacken! Sie wurde von allen Seiten gelobt! Super Rezept!!! 5 Sterne!!! ;-)

06.07.2009 18:04
Antworten
Isie

Statt eines fertigen Bodens habe ich einen selbst gebackenen Mandelbiskuitboden verwendet und 1/3 der Joghurtsahne darauf verteilt, dann die noch gefrorenen Himbeeren und dann die restliche Joghurtsahne. Über Nacht in den Kühlschrank und am nächsten Tag dekoriert. Sehr lecker.

26.03.2006 23:03
Antworten
ela-sunny

Habe die Torte letzte Woche für eine Freundin zum Geburtstag gemacht. Sie war sehr lecker. Statt Joghurt habe ich allerdings Sahnequark genommen. Vielen Dank für das Rezept. Ela

20.04.2005 10:16
Antworten