Rosenmus


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 03.03.2005



Zutaten

für
350 g Blüten, Duftrosenblätter
500 g Gelierzucker
125 ml Wasser oder Rosensaft, evt.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Rosenblütenblätter behutsam waschen und in eine Schüssel geben. Den Gelierzucker dazumischen und alles durch einen Fleischwolf drehen oder im Mörser zerstoßen. Es kann etwas Wasser oder Rosensaft, maximal 125 ml, dazugegeben werden.

Dieses Rosenmus kann man auch einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verarbeiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vetti

Hallo . . . ein sehr guter Tipp mit dem Einfrieren . . so hatte ich heute meine Rosen noch schnell verarbeitet :-) Allerdings musst ich es in Ermangelung eines Fleischwolfes mit dem Pürierstab traktieren . . ich hoffe das geht auch, auf der Zunge bleibt ein leicht matter Geschmack . . ? Wie klein portioniert friert ihr das ganze ein? Oder wird es nicht so hart, so dass man es auch gefroren noch portionieren kann? Vielen Dank erstmal . . ich freu mich schon auf die fertige Marmelade ;-) LG, vetti

01.07.2013 17:09
Antworten
rose38

Hallo, das Rosenmus ist toll,die perfekte Grundlage für die Konfitüre.Habe schon einige Gläser eingekocht. LG Rose

09.06.2007 09:42
Antworten
Rosensammlerin

Hallo Maire, Rosenwasser und Rosen"saft" (dazu gibt es ja ein Rezept von dir) sind aber verschiedene Dinge. In dem Rezept von Hedwig Dickhaut ist auch nur von Wasser die Rede. Lieben Gruß Rosen

13.03.2006 20:33
Antworten
Maire

hi dolcevita, ja ganz genau, da hast du richtig kombniert ;-)) die bezeichnungen sind halt manchmal vom jeweiligen dialekt geprägt ... lg maire

07.06.2005 10:45
Antworten
dollcevita

Hallo Maire, das Rezept hört sich interessant an, aber was ist unter Rosensaft zu verstehen? Ist das Rosenwasser? gruß Dollcevita

06.06.2005 18:43
Antworten