Backen
Brot oder Brötchen
Vegan
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würziges Kamut-Roggen-Vollkornbrot

mit Sauerteig

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.01.2016



Zutaten

für
200 g Kamut (ganze Körner)
200 g Roggenvollkornmehl
100 g Maismehl oder Reismehl, Kastanienmehl o.Ä.
1 Pck. Trockenhefe (Trockengerm)
½ Pck. Roggensauerteig (Trockensauerteig)
1 TL, gehäuft Anissamen
1 EL Fenchelsamen
1 EL Koriandersamen
1 EL Kümmel, ganz
2 Handvoll Kürbiskerne
375 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 55 Minuten
Erst die Gewürze, danach Kamut mit der Mühle mahlen. Mehl, Germ, Sauerteig und Kerne zum Mahlgut dazugeben und alles gut durchmischen. Wasser dazugeben und gut durchkneten. Der Teig soll eine gummiartige Konsistenz haben, wenn er zu flüssig ist, noch Mehl dazugeben.

Eine halbe bis 10 Stunden ruhen lassen, je länger, desto besser entwickelt sich der Sauerteig. Dabei mit einem feuchten Tuch abdecken.

Nochmals kräftig durchkneten. Einen Wecken formen. Den Wecken mit Mehl einstauben und Dehnungsfugen einschneiden (ich mache manchmal auch Muster, z. B. zu Weihnachten Sterne). Im Backrohr bei geringster Hitze (35 - 50 Grad) 20 min. gehen lassen. Bereits dabei eine Tasse mit Wasser ins Backrohr stellen, damit der Teig nicht austrocknet.

Dann 35 min bei 200 Grad backen. Das Backrohr einen Spalt öffnen (Kochlöffel einklemmen) und etwas auskühlen lassen. Nach 5 - 10 Minuten das Brot herausnehmen, in ein dickes Geschirrtuch wickeln und verkehrt hinlegen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.