Salat aus gräucherten Makrelen nach Heringsalat Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 21.01.2016



Zutaten

für
1 Makrele(n), ca. 300 - 400 g, geräuchert
3 Karotte(n)
2 m.-große Kartoffel(n), festkochend, je nach Größe auch 3
1 Apfel, z.B. Boskop
300 g Linsen aus der Dose
240 g Kidneybohnen aus der Dose
1 Tube/n Mayonnaise
100 g Sauerrahm
n. B. Senf, mild
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Garnitur:

4 Ei(er), hartgekocht
½ Zwiebel(n)
4 Essiggurke(n)
etwas Petersilie
etwas Dill
evtl. Kaviar

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Die Haut vom Räucherfisch vorsichtig abziehen, das Filet von den Gräten sorgsam lösen und das Fischfleisch in Würfel schneiden.

Die Eier ca. 10 Minuten hart kochen, danach kalt abschrecken und schälen. Die Petersilie und den Dill waschen, trocken tupfen und fein schneiden. Die Bohnen und die Linsen in ein Sieb geben, kurz unter kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Karotten und die Kartoffeln schälen, klein würfeln und zusammen in Salzwasser kochen. Danach abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken. Den Apfel schälen, in ca. 0,5 cm dicke Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

In einer Schüssel die Mayonnaise mit Sauerrahm, Senf, Salz und Pfeffer gut verrühren. Nun die Karotten- Kartoffel- und Apfelstücke, die gut abgetropften Bohnen und Linsen sowie die in Würfel geschnittene Makrele beifügen und alles gut vermischen.

Den Salat gut zugedeckt in den Kühlschrank stellen und einige Stunden durchziehen lassen. Anschließend den Salat auf Tellern anrichten.

Für die Garnitur die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, die hartgekochten Eier vierteln, die Essiggurken zu einem Fächer schneiden und alles neben dem Salat anrichten. Mit frischer Petersilie und Dill evtl. auch mit Kaviar garnieren.

Tipps: Eier, Zwiebel und Essiggurken können auch unter den Salat gehoben werden, hierzu jedoch alles in kleine Würfel schneiden. Ebenso kann man je nach Belieben mehr oder weniger Linsen und Bohnen zum Salat geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inami

Ein toller Salat! Zunächst habe ich bei der Lektüre etwas mit den Zutaten "gefremdelt", aber ich muss abschließend sage: es passt alles perfekt und ergibt einen sehr leckeren Salat. Ich habe allerdings statt gekochter Eier Spiegelei und Bratkartoffeln dazu serviert. Es war köstlich! Danke für das tolle Rezept. Foto folgt.

06.03.2016 21:06
Antworten