Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nuss-Quarkkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 133 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 10.01.2002 5168 kcal



Zutaten

für
120 g Butter
200 g Zucker
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
200 g Magerquark
160 g Nougat
160 g Haselnüsse, gemahlen
80 g Haselnüsse, gehackt
160 g Mehl
1 Pck. Backpulver
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5168
Eiweiß
122,95 g
Fett
322,29 g
Kohlenhydr.
445,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen. Den Teig in eine gefettete Napfkuchenform füllen.

Im heißen Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze ca. 60 Min. backen.

Tipp: Nach dem Erkalten mit Schokoladenglasur überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lissy

Ein toller Kuchen - und das Rezept ist ganz nach meinem Geschmack: Keine komplizierten Zutaten und wenig Arbeit. Und das Ergebnis ist einfach lecker! Und obwohl der obere Rand schon fast etwas zu dunkel war (was allerdings an meinem Gasofen liegt und nicht an der Zeitangabe), war der Kuchen innen saftig und schön fluffig. Auch ich habe den ganzen Becher (250 g) Quark verwendet, werde aber beim nächsten Mal etwas weniger Zucker verwenden. Denn diesen Kuchen wird es mit Sicherheit noch öfter geben. Vielen Dank für das Rezept! Lissy

22.04.2018 16:18
Antworten
indozoe

Schnell gemacht ohne Aufwand. Das Ergebnis ist superlecker!!! Vielen Dank für das Rezept.

19.03.2017 18:28
Antworten
FuryRoad

Habe deinen Kuchen gestern nachgebacken und alles rein getan, was ich noch an Resten hatte, sprich: Gemahlene Haselnüsse, Mandeln sowie Kokosraspeln... Was soll ich sagen... FANTASTISCH!!! 5*

30.08.2016 15:20
Antworten
Henriette10

Hallo, ein sehr leckeres und schnell zubereitetes Kuchenrezept

11.12.2015 07:45
Antworten
Camigwen78

Nun schreibe ich zum allerersten mal eine Bewertung hier und zwar für meinen absoluten Lieblingskuchen! Er ist unheimlich schnell zu machen, schmeckt zu jeder Jahreszeit, ist herrlich saftig, nie trocken, auch nach 4 Tagen noch lecker! Und das beste, er ist unheimlich variationsfähig. Jeder kann im Grunde so verändern wie er mag bzw. darf. Für mich war das im wesentlichen: Haselnüsse durch Mandeln ersetzen, normalen Zucker durch braunen und normales Weizenmehrl durch dunkles Vollkornweizenmehl und TROTZDEM stimmen die Mengenangaben exakt und er schmeckt wunderbar. Herzlichen Dank für dieses Rezept!

25.10.2014 11:01
Antworten
magga62

Er ist wirklich unheimlich lecker! Danke für das Rezept. MfG magga62

04.12.2002 14:43
Antworten
magga62

Habe den Kuchen gerade in den Backofen. Wenn er so lecker wird, wie der Teig schmeckt???? Mmmmhhh!

03.12.2002 16:25
Antworten
knödel

Der Kuchen ist Super!!! Habe selten sowas leckeres gegessen. Er geht blitzschnell und einfach und schmeckt bestens.

02.11.2002 22:51
Antworten
Kimba

Ich habe den Kuchen am Wochenende gebacken und muss sagen er ist wirklich sehr saftig und fein. Habe ihn zu meinen "Lieblings-Napfkuchen" auserkohren... bei meinen Gästen ist er ebenfalls sehr gut angekommen. Danke für das tolle Rezept!!!!!!!!

15.04.2002 18:11
Antworten
monaleon

ich habe dieses rezept ausprobiert und bin mehr als begeistert ! mit einem normalen ruehrkuchen ist er nicht zu vergleichen, da er ehr wie eine torte schmeckt. das naechste mal werde ich ihn in einer springform backen und dann mit sahne verzieren! ein super rezept !

10.04.2002 09:20
Antworten