Frühstück
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Reis
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quinoa-Chai-Frühstück mit Pekannüssen und Kokoschips

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 14.01.2016



Zutaten

für
120 g Quinoa
500 ml Mandelmilch (Mandeldrink), ungesüßt
2 Beutel Tee (Chai)
2 EL Ahornsirup oder Honig

Für das Topping:

4 EL Pekannüsse
2 EL Kokoschips
n. B. Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Quinoa sehr gut waschen.

In einen Topf Mandelmilch, Quinoa und Teebeutel hinzufügen und zum Kochen bringen. Sobald die Milch beginnt zu kochen, die Teebeutel entfernen. 15 - 20 Minuten kochen.
Vom Herd nehmen, den Ahornsirup bzw. Honig einrühren und 10 Minuten ruhen lassen.

Die Quinoa auf zwei Schüsseln verteilen und mit Pekannüssen, Kokoschips und einer Prise Zimt garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wiktorija

Hallo unschuldslamm883, es stimmt. Der Chai-Geschmack ist nur dezent. Aber wie du schon schreibst, man kann auch 3 Beutel verweden. Herzlichen dank fürs Ausprobieren und deinen Kommentar. Viele Grüße Viktoria

02.02.2016 07:14
Antworten
unschuldslamm883

Aber ich fand es auch so sehr lecker und einfach mal etwas anderes. Lediglich der Chai-Geschmack hätte für mich persönlich noch intensiver sein können - vielleicht nehme ich beim nächsten Mal drei Beutel oder lasse sie länger mitkochen. Wird jetzt fest ins Frühstücks Repertoire aufgenommen (und dann auch mal "im Original"!)

01.02.2016 09:18
Antworten
unschuldslamm883

Auf der Suche nach etwas ausgefallenere Ideen für ein Frühstück bin ich auf dieses tolle Rezept gestoßen. Da ich zur Zeit nicht kauen kann (Kiefer-OP), musste ich es zwar etwas abwandeln (etwas mehr Mandelmilch, etwas länger kochen lassen, statt dem Topping eine kkeingedrückte Banane untergemengt)

01.02.2016 09:16
Antworten