Shipwreck Casserole

Shipwreck Casserole

Rezept speichern  Speichern

ein Rezept von einer deutsch-kanadischen Hausfrau

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.01.2016



Zutaten

für
2 Gemüsezwiebel(n)
3 m.-große Kartoffel(n)
500 g Rinderhackfleisch
2 Stange/n Sellerie
1 Tasse Reis, ungekocht
1 Tasse Pizzatomaten
2 Tasse/n Wasser
1 Zehe/n Knoblauch
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver, edelsüß
1 TL, gestr. Selleriesalz
etwas Muskatnuss
1 Msp. Kümmelpulver
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Chilipulver
Öl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Zwiebeln und Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Stangensellerie entfädeln und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen.

Das Rinderhackfleisch auflockern, die Knoblauchzehe durch die Presse drücken und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss würzen.

Eine flache Auflaufform ausfetten und den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Nun die Zwiebelscheiben in die Auflaufform geben und mit Salz und gemahlenem Kümmel würzen. Dann eine Schicht Kartoffelscheiben darauf legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die nächste Schicht ist das Hackfleisch. Dann folgt der ungekochte Reis, wieder mit Salz und Pfeffer würzen. Die nächste Schicht sind die Scheibchen vom Stangensellerie.

Das Wasser zum Kochen bringen. Die Pizzatomaten mit dem Wasser verquirlen, mit Salz, Pfeffer, Selleriesalz, je einer Prise Zucker und Chilipulver würzen und als nächste Schicht obenauf gießen.

Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und bei 175 °C 2 Stunden im Ofen garen. Für die letzten
20 Minuten die Alufolie abnehmen.

Mit dem Selleriegrün bestreuen und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.