Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.01.2016
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 332 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.07.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig: (Grundmasse)
1 1/2 kg Gehacktes
Ei(er)
 n. B. Semmelbrösel
1 EL Senf
1 Handvoll Kräuter z. B. Petersilie und Schnittlauch, frisch oder getrocknet
  Salz und Pfeffer
  Außerdem: (für die "knusprige" Variante)
  Semmelbrösel oder Röstzwiebeln zum Wälzen
  Außerdem: (für die "mexikanische" Variante)
1 kl. Dose/n Mais
Peperoni
 etwas Tomatenmark
 etwas Paprikapulver
  Außerdem: (für die "Käsefan" Variante)
1 Stück(e) Feta-Käse oder weißer Käse
 etwas Öl zum Braten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Grundzutaten gut mischen bzw. kneten und mit Salz und Pfeffer würzen. In 3 Stücke teilen.

In den ersten Teil gewürfelten Feta mischen. Menge nach Belieben, jedoch darauf achten, dass die Stücke nicht größer als eure kleine Fingerkuppe sind oder ihr zu viel rein macht, da sonst der Feta aus den Buletten fällt oder die ganze Bulette beim oder nach dem Braten auseinander bricht.

In den zweiten Teil gebt ihr klein geschnittene Pfefferonen und den Mais (wobei für die Dosierung wieder das gleiche wie für den ersten Teil gilt) und schmeckt es mit etwas Tomatenmark und Paprikagewürz ab.

Nun die Teile zu Buletten formen, indem man sich ein Stück nimmt, kugelt und dann platt drückt. Für Party bzw. Fingerfood sollte die Bulette dann ca. 5 cm Ø haben. Als Hauptspeise dürfen sie ruhig größer sein.

Die Buletten aus dem dritten, so belassenen Teil, werden nun noch einmal in Semmelkrumen gewendet. (alternativ dazu könnte man auch Röstzwiebeln nehmen).

Die Buletten von beiden Seiten in Öl durchbraten und heiß oder kalt genießen.