Dessert
einfach
Herbst
Schnell
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dinkelgrieß-Orangen-Flammeri

mit Orangen-Cranberry-Kompott im Glas

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.01.2016



Zutaten

für
50 g Dinkelvollkorngrieß
200 ml Orangensaft, frisch gepresst
n. B. Zucker

Für das Kompott:

1 Orange(n)
2 EL Cranberries
4 EL Orangensaft, frisch gepresst

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Orangensaft heiß machen und den Grieß darin quellen lassen. Nach dem Einhitzen noch ein paar Minuten auf der ausgeschalteten Kochplatte rühren, bis der Flammeri eindickt. In Gläser füllen. Wer mag, kann nachsüßen.

Für das Kompott die Orange schälen und klein würfeln. Die Cranberries dazu geben und mit Orangensaft kurz erhitzen. Das Kompott abkühlen lassen und auf den Flammeri geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo schön, dass du es wieder machen würdest, die Griesmenge ist übrigens so hoch, damit man es auch stürzen kann. Wer es cremiger mag, der nimmt lieber weniger... lg

27.04.2016 17:19
Antworten
Amelios

Danke für das Rezept. Ich wählte Kirschsaft 100ml und Bananensaft 100ml und als Grundlage für Maisgries. Statt Cranberrys fügte ich 3 Trockenpflaumen bei und verfeinerte den Kompott mit einem kleinen Stückchen feingehacktem, frischen Ingwer. Ich würde beim nächsten Mal nur die Hälfte an Gries in die gleiche Menge Flüssigkeit einrühren. Oder vielleicht sogar den warmen Griesbrei über den Kompott gießen. Aber auf alle Fälle würde ich es wiedermachen. :-)

27.04.2016 15:01
Antworten