Veganer Feta


Rezept speichern  Speichern

ohne Tofu und Soja, auch gebraten ein Genuss, vielseitig einsetzbar

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

6 Min. normal 11.01.2016



Zutaten

für
200 g Cashewkerne
125 ml Wasser und Wasser zum Einweichen
1 ½ TL Agar-Agar Pulver
50 ml Wasser für Agar Agar
35 ml Zitronensaft
1 ½ TL Himalayasalz oder Meersalz
2 EL Olivenöl
2 EL Hefeflocken (Edelhefe)
1 EL Apfelessig
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 6 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 41 Minuten
Die Cashews über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abschütten und die Cashews in einen Mixer geben (evtl. geht es auch mit einem Pürierstab).

Den Backofen auf 190 - 200 °C Ober/Unterhitze vorheizen.

In einem Topf 50 ml Wasser und Agar Agar mischen und unter Rühren kurz aufkochen lassen. Beiseitestellen.

Alle restlichen Zutaten (Wasser, Essig, Zitrone, Salz, Öl und Hefeflocken) zu den Cashews in den Mixer geben. Auf hoher Stufe cremig mixen. Das dauert ca. 2 Minuten. Evtl. mit dem Stößel nach unten drücken. Nun das Agar Agar dazugeben und nochmal für 15 - 20 Sekunden auf hoher Stufe mixen.

Eine kleine Auflaufform oder ein geeignetes Backofengefäß einfetten und die Masse einfüllen. Die Oberfläche glatt streichen. Auf die 2. Schiene im Ofen stellen und 35 - 40 Minuten backen. Abkühlen und im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Der Feta schmeckt im Salat, paniert und gebraten oder in Öl mit Kräutern eingelegt. Auch als Brotbelag mit Senf bestrichen verwendbar. Wunderbar in Blätterteigtaschen z. B. mit Spinat und Feta. Zum Einfrieren geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rockoonline

Hallo Küchen_Zauber, Ich würde das Rezept gerne ausprobieren, habe auch alles da bis auf die Hefeflocken. Nun meine Frage: ich habe noch einen Block frische Hefe im Kühlschrank, könnte ich den auch nehmen? LG

12.12.2020 11:43
Antworten
küchen_zauber

Hallo, nein, denn Hefeflocken bringen etwas Käsegeschmack und haben mit der normalen Hefe nicht viel gemein. Wir brauchen hier keine Hefe zum Aufgehen. LG

13.12.2020 07:36
Antworten
Schneebesenkönigin

Hallöchen! Ich möchte einfach nur danke sagen! Dieser Veta ist einfach unfassbar lecker und so simpel in der Zubereitung! Den muss man probiert haben! Genial! Dankeschön, dass du das Rezept eingestellt hast! Von mir fünf Sterne mit lieben Grüßen von der Schneebesenkönigin

17.10.2020 11:21
Antworten
küchen_zauber

Aber bitte sehr gerne ;-) Und ich sage danke für den netten Kommentar und die vielen Sternchen. LG

17.10.2020 12:33
Antworten
küchen_zauber

Das kann ich dir nicht beantworten, denn ich habe es nur so gemacht. Könntest du gerne mal selbst ausprobieren und hier deine Erfahrung mitteilen. LG

14.10.2019 10:46
Antworten
JosieXD

Schmilzt er auch wie Feta? :) klingt ziemlich lecker

23.02.2016 20:56
Antworten
utekira

Hallo, sehr lecker geworden. Lg Ute

25.01.2016 08:54
Antworten
RChris78

Sehr sehr lecker! Super einfach! Auf der Pizza, im Salat, oder als gebratene Streifen - ein Genuss! Bild folgt. LG Christine

25.01.2016 07:51
Antworten
küchen_zauber

Danke dir! Schön, dass du auch ein Bild dazu hast! LG

25.01.2016 17:17
Antworten
buntewiese

Super, einfach nur P_E_R_F_E_K_T! Wir haben es dann wie gebackenen Schafskäse gemacht, wie du vorgeschlagen hast. Suuuper Tipp und vielen Dank! Bild folgt.

18.01.2016 17:06
Antworten