Vegane Mandelcreme


Rezept speichern  Speichern

Basis für vegane Soßen und Aufstriche, sojafrei, low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

4 Min. simpel 11.01.2016 1130 kcal



Zutaten

für
100 g Mandel(n)
140 ml Wasser und Wasser zum Einweichen
60 ml Kokosöl

Nährwerte pro Portion

kcal
1130
Eiweiß
24,09 g
Fett
113,19 g
Kohlenhydr.
5,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 4 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 4 Minuten
Die geschälten Mandeln mindestens 8 Std in Wasser einweichen. Das Wasser abschütten und die Mandeln unter fließendem Wasser nochmals kurz abwaschen. Die Mandeln in einen Mixer geben, Wasser und Kokosöl dazu schütten. Auf höchster Stufe (10) in ca. 2 Minuten cremig mixen. Es sollen keine Stückchen mehr zu sehen sein. Evtl. mit einem Stößel nach unten drücken und nochmal 15 - 20 Sekunden mixen.

In ein sauberes Glas füllen und 1 - 2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen, bevor die Creme weiter verwendet wird. Hält bei 4 °C mindestens 8 - 10 Tage, evtl. auch länger.

Als Basis für Soßen, Süßspeisen oder Aufstriche zu verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neydiiine

Hallo, kann man das wohl auch mit Cashewkernen machen? Habe noch 1kg hier.

13.03.2020 13:19
Antworten
küchen_zauber

Hallo, ja.... schau mal hier, da habe ich das Rezept mit Cashews eingestellt https://www.chefkoch.de/rezepte/2954061447666827/Cashew-Sahne-zum-Kochen.html LG

13.03.2020 19:19
Antworten
karaberlin

ist die bessere Lösung. Es verbindet sich besser. LG und danke für deine Antwort! Kara

17.08.2017 09:42
Antworten
karaberlin

Hallo, Küchen _zauber, ich hab es jetzt ausprobiert, das Süßungsmittel direkt mit in den Mixer zu geben - nach und nach, bis nach Gusto der perfekte Geschmack erreicht ist

17.08.2017 09:41
Antworten
küchen_zauber

Das kannst du gerne gleich mit in den Mixer geben, oder auch hinterher einrühren. Das dürfte keine Rolle spielen. Als Tipp kann ich dir sagen, dass ich erst die Grundsubstanz machen würde und dann zum Probieren (man weiß ja noch nicht ob es dann so schmeckt, was man kreiert) eine kleine Menge davon abnehmen und nach Gusto weiterverarbeiten.

16.08.2017 08:16
Antworten
SisterMorphine

für was verwendet ihr die Creme?

08.11.2016 09:30
Antworten
küchen_zauber

Hallo, das freut mich, dass es geklappt hat! Danke für deine Mitteilung! Über eine Bewertung würde ich mich freuen ;-) Du kannst auch mal meinen veganen Frischkäse mit Mandeln statt Cashews ausprobieren. Ich denke das müsste auch klappen, falls du noch mehr Mandeln übrig hast. Ich habe das auch demnächst vor, wenn der andere gegessen ist. LG

24.01.2016 12:50
Antworten
Rebecstar

Huhu, ich habe gerade dein Rezept gefunden und von der Weihnachtsbäckerei noch sehr viele gemahlene Mandeln übrig. Würde das auch funktionieren oder brauche ich ganze Mandeln? Gruß

20.01.2016 12:39
Antworten
küchen_zauber

Gute Frage, das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich denke aber es wird anders werden da du die Mandeln ja nicht einweichen kannst. Somit wird es nicht so cremig werden. Ausprobieren würde ich persönlich es schon, wenn ich an deiner Stelle wäre. Allerdings nur, wenn es auch geschälte (also weiße) Mandeln sind.

20.01.2016 19:24
Antworten
Rebecstar

Huhu, habe es gerade ausprobiert. Ich habe die Mandeln in ein Küchentuch gefüllt und mit Wasser bedeckt einweichen lassen. Das Wasser wurde von den Mandeln komplett aufgesogen, abgießen klappte also schonmal nicht. ;) Dann die 140ml Wasser und das Kokosöl hinzugefügt und nochmal püriert. Das Ergebnis sieht aus wie auf deinem Bild, jetzt werde ich mal Aufstriche aus dieser Grundlage ausprobieren. Fazit: Mit gemahlenen Mandeln klappt es auch!

22.01.2016 18:56
Antworten