Walnusspralinen mit weißer Schokolade


Rezept speichern  Speichern

eine Sünde, die sich lohnt, ergibt ca. 35 Pralinen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 20.01.2016



Zutaten

für
4 Eigelb
125 g Zucker
1 Msp. Salz
½ Pck. Vanillepuddingpulver
200 g Butter, weiche
80 g Puderzucker
200 g Walnüsse (Hälften)
600 g Kuvertüre oder Schokolade, weiße
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
250 ml Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde
Eigelb mit Zucker, Salz und Puddingpulver schaumig rühren. Die Milch mit dem Vanillemark zum Kochen bringen. Wenn die Vanillemilch kocht, die Eigelbmischung kräftig mit dem Schneebesen unter die Milch rühren und noch einmal aufkochen. Die Vanillecreme unter wiederholtem Rühren abkühlen lassen.

Während die Creme abkühlt, die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren. Wenn Butter und Vanillecreme Zimmertemperatur haben, die Creme löffelweise unter die Butter rühren.

Für die Böden und den Überzug die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Mit der geschmolzenen Schokolade auf einem mit Backpapier belegten Brett oder Blech flache Böden für die Pralinen formen. Dafür einfach mit einem Teelöffel runde Böden streichen und zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Böden abgekühlt und fest sind (geht relativ schnell) die fertige Buttercreme in eine Spritztülle mit Sterntülle füllen und ca. 3 cm hoch auf die Böden spritzen. Eine halbe Walnuss drauflegen. Wieder in den Kühlschrank stellen. Am besten über Nacht, damit die Creme richtig schön fest wird.

Wenn die Creme fest ist, die ganzen Pralinen mit weißer Schokolade überziehen. Entweder mit zwei Teelöffeln oder einfach die Praline kopfüber in geschmolzene weiße Schokolade tauchen.

Das muss relativ schnell gehen, da die Creme sonst wieder weich wird. Jetzt können die Pralinen noch nach Belieben verziert werden – z. B. mit dunkler Schokolade oder Streuseln o. ä.

Die Pralinen sind im Kühlschrank maximal 2 Wochen haltbar.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.