Braten
Brotspeise
Fingerfood
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Käse
Lamm oder Ziege
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pita Pan

Movie-Burger zum Film "Peter Pan"

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.02.2016



Zutaten

für
2 EL Kerne, (Pistazienkerne)
4 Stiel/e Minze
6 Stiel/e Petersilie
80 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 EL Sahnejoghurt, (griechischer)
2 EL Paprikamark, (scharfes), ersatzweise Tomatenmark und Chiliflocken
1 Mini-Gurke(n)
1 kleine Zwiebel(n)
80 g Babyspinat
100 g Cheddarkäse, am Stück
250 g Lammhackfleisch
½ TL Thymian
1 Eigelb, (Klasse M)
2 EL Granatapfelsirup
4 Pita-Brot(e)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Pistazien grob hacken. Minze und Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Mit Pistazien, Salz und Pfeffer in einen Mörser geben und zu einer feinen Paste zerreiben. 60 ml Öl untermengen. Joghurt und Paprikamark verrühren.

Gurke in Scheiben schneiden. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Spinat waschen und trocken schleudern. Käse grob reiben.

Lammhack in einer Schale mit Thymian und Eigelb gut verkneten. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen 2 Patties formen.

Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pattys mit Salz und Pfeffer würzen und darin 5 Minuten auf jeder Seite braten. Nach dem Wenden den Käse auf die Pattys geben.

Pitabrote im vorgeheizten Backofen aufbacken. 2 Pitabrote mit dem der Hälfte vom Joghurt bestreichen. Mit Spinat, Gurke, Pattys und Zwiebeln belegen und mit Pesto und Granatapfelsirup beträufeln. Die übrigen Pitabrote mit dem restlichen Joghurt bestreichen und auf die Burger setzen. Die Oberseiten bei Bedarf noch mit dem restlichen Pesto beträufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sopni

Wir haben heute das Rezept nachgekocht, leider mussten wir manche Zutaten austauschen: Rinderhack, Feldsalat und Granatapfelsaft. Außerdem haben wir nur 1 Pita je Burger genutzt und diese zuvor aufgeschnitten. Das hat auch gereicht. Fazit: Ein echt besonderer aber einfach leckerer Burger zum "wieder-mal-kochen"!

14.01.2018 13:09
Antworten