One Pot Pasta-Kokosmilch-Curry


Rezept speichern  Speichern

Vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (524 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 14.01.2016



Zutaten

für
230 g Linguine
2 Paprikaschote(n) rot und orange
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Möhre(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Currypulver
½ TL Salz
400 ml Kokosmilch
350 ml Gemüsebrühe
n. B. Nüsse
n. B. Basilikum, frisch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Zutaten bis auf Nüsse und Basilikum in einen Topf geben (auch die rohen Nudeln!) und zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und alles 10 - 15 Minuten mit fast geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.

Die Pasta dann mit den gehackten Nüssen und Basilikum garnieren und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aterien1973

Tolles Rezept. Schnell gemacht. Dadurch dass alles von Anfang an zusammen in der Kokosmilch gekocht wird haben die Nudeln eine schöne gelbe Farbe und schmecken gut nach Curry und Kokosmilch. Werde ich auf jeden Fall noch mal kochen. Hat uns allen sehr lecker geschmeckt.

03.11.2021 16:56
Antworten
SarahsBakery11

Ich liebe dieses Rezept 😋 da ich jedoch schnibbel faul bin, nehme ich immer das Julienne Gemüse von Bo* das macht noch mehr Farbe und schmeckt Mega!

26.10.2021 20:05
Antworten
Karicht73

Ein tolles Rezept. Ich habe es für mich und meine zwei Teenager-Söhne wie folgt abgeändert: Da wir sehr gerne Garnelen und Shrimps essen, habe ich knapp 400 gr Black Tiger Garnelen mit Schale (easy Peel) zuerst in einer großen Pfanne ca. 5 Minuten angebraten und dann beiseite gestellt. In der gleichen Pfanne habe ich nun ca. 600 gr. Spaghetti und Linguine ( verschiedene Restbestände, geht auch trotz unterschiedlicher Kochzeiten), die Frühlingszwiebeln, 3 Knobizehen, 1 gelbe Paprika, 3 Möhren, 1 Brokkoli, 1 Dose Kokosmilch, 2 Becher Sahne, 500 ml Gemüsebrühe sowie 2 El Curry und 1 TL Salz zum Kochen gebracht. Das ganze 15 Minuten auf wenig Hitze köcheln und immer wieder umrühren. Zum Schluss die Garnelen und das Basilikum mit dazu. Köstlich! Und es wurde bis zum Ende des Abends alles aufgegessen! Ein Nachteil ist halt nur die Schale der Garnelen, die muss man eben abfriemeln und die Finger sind dann eingesaut. Aber uns schmecken diese am besten, man kann ja auch geschälte nehmen.

09.10.2021 13:03
Antworten
Haubndaucher

Die Pasta war echt genial und außerordentlich lecker. Wir haben lediglich auf die Nüsse verzichtet. Liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

07.09.2021 18:30
Antworten
pueppi01

Super lecker. Ich habe rotes u gelbes Curry zugefügt u Zitronengras. Außerdem noch Garnelen dazu gegeben.

24.08.2021 20:35
Antworten
Ademonaz

Welche Nüsse nimmt man denn am besten dazu?

12.02.2016 16:01
Antworten
tammy_sophie

Habe das Rezept heute ausprobiert! Ich habe zusätzlich noch Pilze rein getan, war sehr lecker. Das Gemüse wird tatsächlich ziemlich weich, trotzdem hat es so gut geschmeckt, dass ich 5 Sterne vergeben musste :)

01.02.2016 17:32
Antworten
elu76

Wir haben lediglich kalorienreduzierte Kokosmilch genommen. Es hat 2 Erwachsenen und meinem 4 jährigen Kind gut geschmeckt. Die Menge hätte gut für 5 Portionen gereicht. Da es so einfach ist, habe ich 5 Punkte vergeben. Es ist eine prima Abwechslung und der Alltagsküche. Mit dem Gemüse muss man etwas aufpassen und, da es meiner Meinung nach eher zu weich wird.

28.01.2016 20:13
Antworten
elu76

Das Rezept war super, hat gut funktionniert.

28.01.2016 20:06
Antworten
bunny3510

sehr schön :)

09.03.2016 11:10
Antworten