Kichererbsen-Hackfleisch-Suppe


Rezept speichern  Speichern

Ofensuppe, Partytopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.01.2016 637 kcal



Zutaten

für
2 Stange/n Lauch
500 g Hackfleisch, gemischt
2 EL Pflanzenöl
1 Dose/n Champignons in Scheiben, 425 ml
1 Dose/n Kichererbsen, 425 ml
700 ml Brühe
100 g Tomatenmark
100 ml Sahne
Salz und Pfeffer
4 EL Apfelessig
2 EL Honig
2 EL Zucker, braun

Nährwerte pro Portion

kcal
637
Eiweiß
34,54 g
Fett
38,42 g
Kohlenhydr.
37,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden.

Das Hackfleisch in erhitztem Öl in einem backofengeeigneten Bräter anbraten. Den Lauch dazugeben und andünsten. Die abgetropften Champignons und Kichererbsen mit der Brühe und dem Tomatenmark dazugeben und alles abgedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 45 Minuten garen.

Die Sahne zufügen und nicht mehr kochen lassen. Die Ofensuppe mit Salz, Pfeffer, Essig, Honig und Zucker süßsauer abschmecken.

Dazu schmeckt frisches Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nanibalu02

Meinte natürlich dass ich allerdings auch 1 Glas Kichererbsen benutzt habe und außerdem Chilipulver, Himbeeressig und Creme Fraiche 😉😉...

30.01.2018 10:33
Antworten
nanibalu02

Es ging schnell, ist superlecker. Habe es für 2 Personen gemacht (ist natürlich noch was übrig geblieben :-) ). Habe auch 1 Glas Kichererbsen benutzt und Chilipulver, Himbeeressig und Creme Fraiche. Dafür keine Sahne, Apfelessig, Zucker und auch keinen Lauch, da wir keine Lauchesser sind. Es ist auch nicht in den Ofen gewandert, meines Erachtens muss es auch nicht. Kommt in meine Rezeptsammlung Danke und Gruss aus Portugal

29.01.2018 19:12
Antworten
Elefantenheim

Es freut mich das es geschmeckt hat ;) LG Elefantenheim

02.10.2017 14:59
Antworten
Kvothe13

Moin, kam mir sehr zu Pass, da heute das Haus voll ist. Schnell und einfach gemacht. Pilze hab ich frische verwendet, und Honig + Zucker ganz weggelassen, da wir es gerne pikant mögen. Gruß, Kvothe

01.10.2017 17:43
Antworten
Crazydog1206

ich hab es jetzt schon mehrmals gekocht und es hat immer wieder allen sehr gut geschmeckt allerdings mit leichten änderungen 2 Stangen Lauch (schöne große dicke) ~700 g hackfleisch vom schwein gewürzt 1 dose Kichererbsen, 425 ml 700 ml Brühe 200 g Tomatenmark (= 1tube und es bleibt nix übrig ;) ) 125 ml sahne (cremefine zum kochen) 1 EL essig 2 EL Honig (gut gehäuft) salz, pfeffer (braucht man nich mehr viel da das gehackte schon würze mitbringt) gehacktes im bräter anbraten, lauch mit rein und kurz andünsten, den rest mit rein und einmal alles schön umrühren 45min bei 180grad in den ofen und dann nur noch salz, pfeffer und den löffel essig fertig die 2 gut gehäuften löffel honig sollten den zucker ersetzen fand ich und nur 1 löffel essig damit es im rahmen mit dem süß-sauer bleibt.. aber das ist ja geschmackssache tja und die champignons bleiben bei mir sowieso draussen da ich keine pilze mag und ich finde das sowieso viel zu viel gerichte damit versaut werden, weniger ist mehr in dem fall ;) dann mal guten hunger

28.08.2016 21:09
Antworten