Blätterteig-Rosen mit Frischkäsefüllung


Rezept speichern  Speichern

vegetarischer Partysnack

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.01.2016



Zutaten

für
1 Paket Blätterteig
100 g Frischkäse, evtl. light
etwas Pesto, grün
½ Glas Tomate(n), getrocknete in Öl, gewürfelt
¼ Zwiebel(n), gewürfelt
1 Würfel Blattspinat, TK
etwas Pfeffer
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Blätterteigplatte ausrollen und in Quadrate scheiden. Ich habe sie in 15 Teile geschnitten, man kann sie aber sicherlich auch größer lassen oder noch kleiner machen.

Den Backofen vorheizen. Die Temperatur steht auf der Verpackung des Blätterteigs.

Nun befüllt man die Quadrate nach Belieben. Ich habe je ca. 1 TL Frischkäse genommen, eine Messerspitze Pesto, ein paar klein gewürfelte Zwiebeln, einige kleine Würfel getrocknete Tomaten und etwas Blattspinat. Man sollte allerdings darauf achten nicht zu viel Füllung zu nehmen. Mit etwas Pfeffer würzen.

Nun schneidet man die Quadrate an den Ecken bis zur Füllung, also zur Mitte hin, ein. Die Ecken um die Füllung legen, bis die Füllung sozusagen umschlossen ist. Den Teig mit dem gequirlten Eigelb einpinseln und auf ein Backblech legen.
Die Backzeit variiert von Blätterteig zu Blätterteig, einfach auf der Verpackung nachsehen. Meine Blätterteig-Rosen waren nach 15 - 20 Minuten gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

an1he

Das Rezept klingt super lecker! Meine Frage wäre ob diese Röschen auch kalt schmecken. :)

07.08.2018 22:23
Antworten
stienax

Sehr lecker! Ist simpel und recht schnell zubereitet. Meine sind leider statt in die Höhe in die Breite aufgegangen. Die werde ich definitiv nochmal machen. Danke für die tolle Idee und das Rezept

21.05.2016 17:10
Antworten