Indien
Asien
Gemüse
Hauptspeise
Geflügel
Eintopf
Wok
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Indisches Chickencurry mit Tomaten und Kokos

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.01.2016



Zutaten

für
500 g Hühnerbrust
1 große Zwiebel(n)
50 g Kokosraspel
1 kleine Kartoffel(n)
50 g Kokosöl oder Ghee
3 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer, ca. fingernagelgroß
1 Dose Pizzatomaten, vorzugsweise Bio-
2 Spitzpaprika, rot
400 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
3 TL Tandoori masala
100 ml Hühnerbrühe
1 Msp. Fenchelsamen, gemahlen
1 Msp. Zimtpulver
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Kardamompulver, schwarz
Salz
Koriandergrün zum Garnieren
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Hühnerbrust vierteln, in der Pfanne oder im Wok in 1 EL Kokosöl von allen Seiten scharf anbraten und aus der Pfanne nehmen. Dann die Hitze reduzieren, noch etwas Kokosöl zugeben und in derselben Pfanne zuerst die gewürfelte Zwiebel anschwitzen. Dann die gewürfelte Kartoffel, den Knoblauch, Ingwer, die Kokosraspel, etwas Wasser und 1 TL Tandoori Masala zugeben und unter Schwenken ca. 5 min. weiter dünsten.

Alles in eine Schüssel geben und ca. 50 – 100 ml an Wasser (es soll eine kartoffelbreiähnliche Konsistenz erreicht werden), einen weiteren TL Tandoori Masala hinzufügen und anschließend mit dem Pürierstab fein pürieren.

Die Pfanne von Bratrückständen befreien, 1 weiteren EL Kokosöl hineingeben und den Herd wieder auf die höchste Stufe stellen. Dann die pürierte Paste unter wiederholtem Rühren ca. 3 min. scharf anbraten und darauf achten, dass sie nicht zu dunkel wird. Es sollen Röststoffe entstehen aber nichts anbrennen, denn sonst entstehen zu viele Bitterstoffe.

Anschließend mit den Tomaten einschließlich Saft ablöschen und die Hitze sofort reduzieren. Die Hühnerbrühe, den Fenchel, den Zimt, die Nelken, Kardamom (schwarz) und die Hühnerbrust dazugeben und ständig umrühren. Dann die Kokosmilch hinzufügen und aufkochen. Bei niedriger Hitze ca. 30 min. köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

Die Paprika in Streifen schneiden und dazugeben. Mit Salz und evtl. etwas Chilipulver abschmecken. Kurz vor dem Servieren noch den letzten TL Tandoori Masala dazugeben und noch mal umrühren.

Mit Reis servieren und nach Geschmack mit Korianderblättern garnieren. Ich persönlich serviere sehr gerne Quinoa statt Reis dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchenbetti

Dieses Curry gab es heute Abend bei uns und wird sicher wiederholt! Ich freue mich schon auf die Reste morgen... Ich hatte Hähnchenschenkel, die eine Kochzeit von ca. 60 min hatten. Die Flüssigkeit würde ich beim nächsten Mal etwas reduzieren, also z.B. keine Brühe zugeben, ansonsten hat alles gepasst.

08.04.2017 23:46
Antworten