Zucchini-Feta-Strudel


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (101 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 13.01.2016 1460 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig
1 m.-große Zucchini
1 m.-große Süßkartoffel(n)
1 Schalotte(n)
50 g Schinkenwürfel
200 g Feta-Käse
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Rosmarin, frisch
n. B. Muskatnuss

Nährwerte pro Portion

kcal
1460
Eiweiß
33,42 g
Fett
99,18 g
Kohlenhydr.
99,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen auf 190° C (Umluft mit Unterhitze) vorheizen.

Die Schinkenwürfel scharf anbraten, dann bei mittlerer Hitze die in feine Würfel geschnittene Schalotte dazugeben. Die Zucchini sowie die Süßkartoffel in feine Scheiben schneiden, dann vierteln und mit in die Pfanne geben. Alles sanft anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Den Blätterteig auf einem Blech ausrollen, das Gemüse auf dem mittleren Drittel verteilen. Den Rosmarin vom Stängel abtrennen und zusammen mit dem gewürfelten Feta ebenfalls auf dem Blätterteig verteilen. Den Blätterteig zusammenrollen und auf die "Naht" legen, damit der Strudel nicht aufgeht. Die Enden einklappen, damit nichts ausläuft. Dann oben in ca. 3 cm Abständen einritzen und den Strudel ca. 20 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

uperleckr dieser Strudel. 10 Sterne von mir, vielen Dank.

04.09.2019 10:13
Antworten
zabyjaka

Hallo zusammen! Weiß jemand, ob der Strudel sch einfrieren lässt?

01.08.2019 22:21
Antworten
OsnaBSC

Ich habe es ohne Schinkenwürfel gemacht, ansonsten nach Rezept. Es war sehr lecker und wird bestimmt wiederholt!

01.03.2019 16:05
Antworten
orangemadam

Sehr lecker, ich werde das nächste mal strudelteig nehmen, da mir der Blätterteig gerissen ist beim wickeln. Und ich hatte zuviel Rosmarin dran, da hat man die süsskartoffeln nicht mehr geschmeckt, aber ansonsten ein super Rezept, das gibts bei uns wieder. Und trocken war es überhaupt nicht, man darf beim Anbraten halt nicht mit dem Fett sparen.

17.10.2018 19:24
Antworten
blume13

Das ist mittlerweile eines meiner "Lieblings-Feta-Strudel-Rezepte" geworden. Die Kombination der Zutaten trifft genau meinen Geschmack. Ich finde es überhaupt nicht trocken und ich lasse sogar den sonst so obligatorischen Dip dazu weg. Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße Blume

13.06.2018 19:08
Antworten
Zmini

Super Rezept! Ich habe allerdings etwas weniger Feta und dafür mehr Schinken genommen! hat trotzdem super geklappt. Auch ohne Soße super saftig :)

10.03.2016 09:30
Antworten
frosch34

Hört sich sehr gut an, aber Ist es saftig genug weil ja keine Soße dabei ist?

10.03.2016 08:08
Antworten
Koch232

Hallo Frosch34, ich mache zum Strudel immer einen Dip auch Sauerrahm, zerdrückter Knoblauchzehe, Schnittlauch, Salz u Pfeffer. Dann weicht nichts auf und es schmeckt köstlich. LG

14.04.2016 12:33
Antworten
Luna2328

Tolles Rezept! Lecker, einfach und schnell. Ich hatte etwas zu viel Füllung, da ich noch eine Aubergine übrig hatte, und habe diese dann noch als "Beilage" in einer Auflaufform mit gebacken. Zudem musste Light-Blätterteig her halten ;) wird es definitiv wieder geben.

09.03.2016 21:19
Antworten
henrie77

Sehr lecker und so einfach!!

15.01.2016 13:18
Antworten