Gebratene Gurke mit Hähnchen und Avocadocreme


Rezept speichern  Speichern

Fitness-Abendessen, no carb, low carb, kalorienarm, eiweißreich, super lecker und einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.01.2016 498 kcal



Zutaten

für
1 Hähnchenbrustfilet(s) ohne Haut, ca. 170 g
½ Avocado(s), ca. 100 g
130 g Magerquark
1 Landgurke(n), ca. 210 g
75 g Schinkenwürfel, fettarm
1 Spritzer Limettensaft oder Zitronensaft
1 TL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Zitronenpfeffer
n. B. Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
498
Eiweiß
69,55 g
Fett
16,22 g
Kohlenhydr.
16,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Zuerst das Filet in kleinere Teile schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Dann die Stückchen mit dem Olivenöl und den Schinkenwürfeln in einer gut beschichteten Pfanne braten.

In der Zwischenzeit die halbe Avocado mit einer Knoblauchzehe und einem Spritzer Limetten- oder Zitronensaft zerdrücken und mit dem Quark verrühren. Jetzt die gebratenen Schinkenwürfel zu dem Dip geben und mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken. Durch den Schinken ist der Dip schon recht salzig.

Die Gurke schälen und der Länge nach in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Das Hähnchen aus der Pfanne nehmen und in dem Fleischsaft bzw. Restöl die Gurken ganz kurz scharf braten.

Danach die Gurken und das Hähnchen auf einem Teller auslegen und mit der Creme toppen.

Ergibt wirklich eine große Portion!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silke031180

Sehr leicht, sehr lecker. Für die Carbler gab es noch gegrilltes Toast dazu.

28.06.2020 19:51
Antworten
Cappuhase

Hat sehr gut geschmeckt! Wir werden es wiederholen. Tipp: Den Kern der Avocado auf die Creme legen - das verhindert das Braunwerden

28.06.2020 12:55
Antworten
leopet

Das war so etwas von lecker und in der Tat eine Riesenportion, ich hab’s mir trotzdem nicht nehmen lassen, sie allein zu essen. Schnell gemacht, tolle Kombination - ganz klar 5 ***** dafür!

27.06.2020 16:51
Antworten
Küchendrache11

Dieses Gericht gab's heute bei uns zum Abend - absolut perfekt bei diesen Temperaturen und dabei superlecker. Statt Magerquark habe ich griechischen Joghurt verwendet, weil ich den einfach immer da habe. Getoppt dann noch mit ein paar gerösteten Pinien-, Kürbis-, und Sonnenblumenkernen und für die Familie gab's Reis dazu.

26.06.2020 22:01
Antworten
Prinzessinfraise

Ein sehr besonderes und ausgewogenes Rezept! Kommt ins Prinzessinnenkochbuch. Echt lecker! Da wir nicht unbedingt low Carb essen, hab ich noch Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen dazugemacht- Wahnsinn! Merci beaucoup👍

25.06.2020 22:31
Antworten
schmutzengelchen

man war das lecker!!!!!!!! werde ich in Zukunft häufiger nachkochen ..hab allerdings ausversehen keinen magerquark gekauft, sondern so einen magerquark mit kräutern drin.. ging auch ;)!

18.03.2016 13:08
Antworten
Coco17

Haben das Rezept ausprobiert und statt Gurke Zucchinis genommen. Mit Gurke konnte ich es mir nicht vorstellen. Aber sonst war es total lecker.

14.03.2016 18:54
Antworten
LilaLivana

Freut mich :)

15.03.2016 08:34
Antworten
Carly001

Dein Rezept ist super lecker! Vor allem den Dip kann ich mir auch sehr gut zu anderen Gerichten vorstellen. Vielen Dank dafür. LG Carly001

20.02.2016 16:55
Antworten
LilaLivana

Vielen Dank für das Feedback und das tolle Foto :-)

23.02.2016 09:13
Antworten