Aufstrich
Dips
einfach
Europa
Fisch
Frankreich
kalt
Party
Saucen
Schnell
Snack
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Französische Thunfischcreme

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.01.2016



Zutaten

für
360 g Thunfisch aus der Dose (gerne naturbelassen im eigenen Saft)
375 g Joghurt, fetter (gerne griechischer)
2 EL, gehäuft Dijonsenf
Kapern, ganz kleine
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Eisbergsalat zum Anrichten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Dosenthunfisch gut abtropfen lassen. Danach den Thunfisch mit einer Gabel in kleine, mundgerechte Stücke zerdrücken. Er soll noch Biss haben. Dann die Kapern gut abtropfen lassen.

Den Joghurt mit dem Dijonsenf (je nach Geschmack mehr oder weniger scharf) würzen, die ganz klein gewürfelte Zwiebel und die abgetropften Kapern hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann den Joghurt unter den Thunfisch geben. Die Creme soll etwas dicker sein.




Serviervorschläge:
Als Vorspeise:
In kleinen Glasschüsselchen mit fein geschnittenem Eisbergsalat ein Bett formen und die Thunfischcreme darauf platzieren. Mit getoastetem Brot oder Baguette servieren

Als Sandwich:
Eine Scheibe Toastbrot mit einem Blatt Eisbergsalat belegen. Thunfischcreme darauf geben, darauf eine Tomatenscheibe und/oder eine Scheibe Ei legen. Ein weiteres Blatt Eisbergsalat oben drauf und alles mit einer weiteren Scheibe Toastbrot abschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

llumlluna

Hallo ElliU, Zwei Tage sicher,

19.05.2019 12:37
Antworten
ElliU

Hallo, das Rezept liest sich lecker. Da ich alles nur alleine esse, frage ich jetzt. Wie lange ist die Creme haltbar? Lieben Gruß ElliU

19.05.2019 11:01
Antworten
llumlluna

Hallo, es freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat. Ganz liebe Grüsse

03.07.2018 16:39
Antworten
Schlüter32

Hallo! Die Thunfischcreme hat uns sehr gut geschmeckt. Statt der Zwiebel habe ich Schalotten verwendet,etwas Zitrone und ein auch wenig Oregano beigefügt. Durch den Joghurt bekommt die Creme einen angenehm frischen Geschmack. Sie muss aber wirklich gut durchziehen. Vielen Dank für das Rezept! LG Schlüter

03.07.2018 16:22
Antworten
llumlluna

Bon appetit !

26.06.2018 16:26
Antworten
bBrigitte

Hallo, die Französische Thunfischcreme ist echt lecker wenn sie gut durchgezogen ist. LG Brigitte

21.01.2018 15:06
Antworten
llumlluna

hallo Sabine, du hast natuerlich recht, Zitrone, Schnittlauch etc machen sich richtig gut darin

30.09.2016 22:25
Antworten
Koch232

Kleiner Tipp: ich gebe meist einen Spritzer Zitrone rein, falls der Pep fehlt. Und ich nehme Frühlingszwiebel oder Schnittlauch. Kapern sind ein Muss, finde ich. LG Sabine

30.09.2016 19:45
Antworten
KuchenKuchenKuchen

Habe die Thunfischcreme am Wochenende als "Resteverwertung" für ein Glas Kapern und einen geöffneten griechischen Joghurt ausprobiert. Die Zubereitung gestaltete sich unkompliziert und schnell, da ich allerdings eine richtige "Creme" wollte (um damit Sandwiches zu füllen) habe ich alle Zutaten miteinander grob püriert, was eine wirklich schöne Konsitenz ergab. Lediglich die Zwiebel habe ich aus persönlichem Geschmack weggelassen. Am Ende fehlte der Creme allerdings ein wenig der gewisse "Pepp" (das mag natürlich an der fehlenden Zwiebel oder dem doch recht hohen Anteil des neutralen Naturjoghurts liegen). Ich habe dann einfach noch etwas stärker mit frisch gemahlenem groben Pfeffer gewürzt und etwas Oregano daran gegeben (passt immer gut zu Thunfisch finde ich). Danach war die Creme einfach super! Ein kleiner Tipp noch: Ganz vorsichtig (wenn überhaupt) salzen, der Thunfisch und die Kapern bringen für meinen Geschmack bereits genug Salz mit. Probiert besser erst, bevor ihr euch mit der Salzmenge vertut und die Creme am Ende zu salzig ist. Vielen Dank für das tolle Rezept - ein Foto mache ich noch, sofern ich heute Abend daran denke, bevor alle leckeren Reste der Creme weggefuttert sind. :-) LG KuchenKuchenKuchen

25.01.2016 11:11
Antworten
llumlluna

Vielen Dank für die Beurteilung. Es freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat. Die Zwiebel stellt natürlich einen wichtigen Teil des Geschmacks. Salz und Pfeffer, wie au h der Dichonsenf ist sowieso immer Geschmackssache.

25.01.2016 21:26
Antworten