Vegetarisch
Beilage
Braten
Kartoffel
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Harrys Kartoffelplätzchen

ideale Beilage zu Frikassée, Wildgerichten und Braten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.01.2016



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), mehlig kochend
1 EL, gehäuft Speisestärke
1 ½ EL Butter, weiche
4 EL süße Sahne
3 Eigelb
1 Eiweiß
etwas Muskatnuss
Salz und Pfeffer
etwas Mehl für die Arbeitsfläche
4 EL Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 50 Min.
Die Kartoffeln schälen, je nach Größe evtl. halbieren oder vierteln und in ca. 20 Minuten in Salzwasser gar kochen. Das Wasser abschütten und die Kartoffeln abkühlen lassen.

Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Butter, süße Sahne, Speisestärke, die 3 Eigelbe, Muskatnuss und Pfeffer beifügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Die Masse auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Plätzchen bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Das dauert ca. 5 Minuten je Seite.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und für lecker befunden. Gibt's sicher wieder, besten Dank!!!

19.02.2019 15:38
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker Danke für das Rezept LG Patty

27.03.2017 21:59
Antworten
DolceVita4456

Für das Rezept habe ich mehlig kochende Kartoffeln genommen. Frische Kräuter, kleingehackt, habe ich auch noch untergemischt. Die Masse für die Kartoffelplätzchen habe ich einfach mit einem Esslöffel portionsweise in die Pfanne gegeben, deshalb sehen sie auch etwas unterschiedlich aus. Aber sehr lecker haben sie geschmeckt. Wir hatten Schnitzel mit Paprika-Rahmsauce dazu. LG DolceVita

16.03.2017 13:15
Antworten
backmeisterin

Wenn der Teig dann aber gerollt wird, ist die Luft aus dem Eischnee doch perdu. Seis drum, gut geschmeckt haben die Plätzchen und die hier nicht erhältlichen mehlig kochenden Kartoffeln können mit mehr Stärke ausgeglichen werden, vier Sterne für Dich

06.03.2016 12:04
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo, wenn du sicher gehen willst, mach das Rezept mit 800 - 1000 g Kartoffeln. Dann aber auch die Mengen der anderen Zutaten leicht erhöhen! Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

04.06.2019 11:08
Antworten
Deftig_kochen

Hallo vielleicht bekomme ich ja noch eine Antwort! Wie viel bekomme ich denn aus diesem Rezept raus also 4portionen reicht mit Fleisch auch für 4 Personen? Lg

04.06.2019 11:00
Antworten
balfrin

Hallo, zunächst einmal freue ich mich, daß du meine Kartoffelplätzchen gemacht hast. Ich finde mehlig kochende Kartoffeln sind für dieses Rezept oder z. B. für Kartoffelbrei am besten geeignet, aber es geht natürlich auch mit festkochenden Kartoffeln. Ich kaufe meine Kartoffeln bei Rewe oder Tegut und da gibt es immer festkochende, vorwiegend festkochende oder mehlig kochende zu kaufen. Durch das geschlagene Eiweiß werden die Kartoffelplätzchen besonders zart finde ich. Da sie dir geschmeckt haben würde ich mich überein paar Sternchen sehr freuen! viele Grüße Harald

06.03.2016 10:51
Antworten
backmeisterin

Ich verstehe den Sinn des Unterhebens geschlagenen Eiweißes nicht, wenn der Kartoffelteig anschließend malträtiert wird. Ich habe das Rezept ohne Eiweiß ausprobiert, das Ergebnis schmeckt gut und am besten mit selbst gemachtem Butterschmalz. Ich vergebe keine Sterne, weil mehlig kochende Kartoffeln in Supermärkten kaum erhältlich sind.

06.03.2016 09:34
Antworten