Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2016
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 96 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.01.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

8 Scheibe/n Rote Bete, frisch
2 EL Keimöl
200 ml Orangensaft, frisch gepresst
Lorbeerblätter
1 EL Wacholderbeere(n)
1 TL Meersalz
1 TL Pfeffer
2 EL Agavendicksaft
2 EL Balsamico
100 g Ziegenfrischkäse
Oliven, schwarz
1 EL Senf (Apfel-Meerrettich-Senf)
8 halbe Walnüsse
4 EL Zucker, braun
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die rote Bete schälen und acht Scheiben mit einer Dicke von etwa 6 bis 8 mm zuschneiden. Diese bei mittlerer Hitze mit Öl in einer Pfanne von einer Seite knusprig braten. Nach dem Umdrehen den Orangensaft, die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren zufügen, salzen und pfeffern. Bei reduzierter Hitze den Agavendicksaft und den Balsamico zufügen und die roten Bete bissfest zu Ende garen.
Die roten Bete in ein Gefäß mit Deckel geben und für ca. 24 Stunden mit der kompletten Flüssigkeit im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen und die Walnüsse darin wälzen, herausnehmen und abkühlen lassen. Zur Seite stellen.

Am nächsten Tag die Rote Bete-Scheiben entnehmen und zum Garnieren auf einen Teller legen. Die Flüssigkeit bei geringer Hitze weiter einkochen, bis ein sirupähnlicher Sud entsteht.

Die Oliven mit einem Messer klein hacken und mit dem Ziegenfrischkäse und dem Apfel-Meerrettich-Senf vermischen. Etwa einen TL dieser Mischung auf jede Scheibe der roten Bete auftragen und die kandierten Walnüsse in den Käse stecken. Abschließend etwa einen TL vom Sud über die Walnüsse und den Ziegenfrischkäse gießen. Die Wacholderbeeren sollten weich sein und können mitgegessen werden.

Dazu passt ein Mango-Gurkensalat, der sich auch hier in der Datenbank finden lässt.