Braten
Krustentier oder Muscheln
Vorspeise
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Jacobsmuscheln in Safransoße

Raffinierte Vorspeise, schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.01.2016



Zutaten

für
150 ml Fischfond
100 ml Weißwein
1 Msp. Safranfäden, entspricht einem Döschen
12 Jakobsmuschel(n) ohne Rogen
3 EL Olivenöl
2 m.-große Schalotte(n)
1 dicke Knoblauchzehe(n)
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Fischfond, den Weißwein und die Safranfäden in einen kleinen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Die Hitze dann reduzieren und alles 15 Minuten sanft köcheln lassen.

Die Schalotten und den Knoblauch pellen und fein würfeln und im erhitzten Olivenöl glasig dünsten. Die Muscheln mit Pfeffer, möglichst aus der Pfeffermühle würzen und zu den Schalotten und dem Knoblauch geben und ca. 2 1/2 Minuten auf jeder Seite braten. Sie sollten nicht mehr glasig sein, dürfen aber auch nicht zu lange garen, da sie sonst zäh werden. Die Muscheln ohne die Schalotten und den Knoblauch aus der Pfanne heben und auf einen Teller legen.

Den Safransud in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Die Soße zur Hälfte einkochen lassen und die Hitze reduzieren. Die Muscheln in die Soße geben und noch ca. 1 - 2 Minuten erhitzen. Alles nach Bedarf noch mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken.

Man kann die Soße zusätzlich mit Crème fraîche und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken, sie darf dann aber nicht mehr erhitzt werden, da die Crème fraîche sonst gerinnt.

Auf vorgewärmten Tellern die Soße verteilen, die Muscheln darauf setzen und mit etwas Garnitur versehen. Sie sollten gleich serviert werden da sie schnell abkühlen.

Ich reiche dazu selbst gebackenes Brot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.