Ollis veganer Dinkel-Zwetschgenkuchen


Rezept speichern  Speichern

ohne Soja und Ei-Ersatz

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.01.2016



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Dinkelmehl
80 g Rohrzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
100 g Pflanzenmargarine
50 ml Wasser

Für die Streusel:

80 g Dinkelmehl
40 g Rohrzucker
½ Pck. Vanillezucker
1 TL Zimtpulver
50 g Pflanzenmargarine

Für den Belag:

etwas Saftstopp
2 Gläser Zwetschgen, à ca. 385 g

Außerdem:

etwas Pflanzenmargarine, zum Fetten der Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Vor Beginn die Margarine aus dem Kühlschrank stellen, damit sie bei Zimmertemperatur etwas weich wird. Die Zwetschgen in einem Sieb abtropfen lassen. Das Sieb dabei nicht schütteln, da die Zwetschgen sonst gerne matschig werden.

Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Margarine und das Wasser miteinander verrühren. Dazu den Knethaken benutzen. Den Teig etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen oder ins Gefrierfach, wenn es schneller gehen soll.

Für die Zimtstreusel Mehl, Zucker, Vanillezucker, Margarine und das Zimtpulver miteinander verrühren. Dafür den Rührbesen benutzen.

Die Springform, 28 cm, einfetten und mit dem Mürbeteig auslegen. Dazu muss er nicht unbedingt vorher ausgerollt werden; das geht ganz gut, indem man den Teig von Hand in die Form drückt. Den Rand mit einer Gabel ca. 2 cm hoch gleichmäßig andrücken. Danach den Boden mit etwas Saftstopp bestreuen, bis er bedeckt ist und etwa die Hälfte der Streusel darüber streuen. Dann mit den Zwetschgen belegen und darauf den Rest der Streusel verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180° C Ober-Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 55 - 60 Minuten backen. Anschließend 10 Minuten abkühlen lassen, bevor man die Springform öffnet und erst nach vollständigem Erkalten den Kuchen vorsichtig vom Formboden lösen.

Es können idealerweise natürlich auch frische Zwetschgen oder z. B. auch Pflaumen oder Kirschen als Belag verwendet werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MamiJaan

habe den Kuchen in nicht-veganer Variante nachgebacken, mit Butter und Milch statt Margarine und Wasser. Wunderbar locker und lecker! vielen Dank für's Rezept

20.08.2017 12:17
Antworten
Veggi54

Der Kuchen ist total lecker.

18.08.2017 17:08
Antworten
sabinewy

Allein die Streusel sind super.

13.10.2016 16:38
Antworten
Sonnenscheinstrahlen

sehr, sehr lecker! habe ihn gleich nochmal gemacht und eingefroren! Danke fürs teilen!

08.09.2016 20:09
Antworten
Maria-Lina

Der Kuchen ist klasse! Ganz schnell zubereitet und schmeckt richtig lecker!

21.06.2016 14:35
Antworten
Tiny1569

Wahnsinn. so lecker. danke Olli

22.01.2016 23:34
Antworten