Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.12.2015
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 130 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

1 Bund Suppengrün
Zwiebel(n)
1 kg Beinscheibe(n) vom Rind
1 EL Rapsöl
Lorbeerblatt
 einige Pfefferkörner, schwarze
2 Liter Wasser
1/2 Liter Milch
20 g Butter
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, bunter, aus der Mühle
 etwas Muskatnuss, frisch gerieben
175 g Hartweizengrieß
Ei(er)
750 g Knollensellerie
300 g Erbsen, TK
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppengrün putzen bzw. schälen, abspülen und klein würfeln. Die Zwiebel abziehen und würfeln. Die Rinderbeinscheiben abspülen und sehr gut trockentupfen.

In einem Suppentopf das Rapsöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Anschließend Rinderbeinscheiben, Suppengrünwürfel, Lorbeerblatt sowie einige schwarze Pfefferkörner zugeben, 2 Liter Wasser angießen, aufkochen und dann etwa 1 1/2 Stunden bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit in einem Topf die Milch zusammen mit der Butter, etwas Salz, einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle sowie etwas frisch geriebener Muskatnuss aufkochen. Dann den Grieß einrühren und so lange köcheln, bis sich der Grießteig als Kloß vom Topfboden löst.
Nun die Eier einzeln unterrühren und aus der Masse mithilfe von 2 kleinen Löffeln kleine Klößchen abstechen. Diese dann in reichlich kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben und im nicht mehr kochenden Wasser in etwa 10 bis 15 Minuten gar ziehen lassen. Die Klößchen schwimmen oben, wenn sie gar sind.
Anschließend die Klößchen mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

Den Sellerie putzen, schälen, abspülen und würfeln. Die Rinderbeinscheiben aus der Suppe nehmen. Die Suppe durch ein Sieb passieren, zurück in den Suppentopf gießen und aufkochen. Die Selleriewürfel zugeben und darin etwa 15 Minuten garen.
Etwa 5 Minuten vor Garzeitende die tiefgekühlten Erbsen zugeben und mitgaren.

Bei den Rinderbeinscheiben das Fleisch vom Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit den Grießklößchen in die Suppe geben, darin erwärmen und die Suppe mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Nach Bedarf die Petersilie vom Suppengrün abbrausen, trockenschütteln, die Blätter fein hacken und über die Suppe streuen.