Selbstgemachter Schokoladenpudding


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Tüte

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 28.02.2005 774 kcal



Zutaten

für
500 ml Milch
250 ml Kaffee, gebrüht
1 Prise(n) Salz
200 g Schokolade (Zartbitter)
1 EL Zucker
1 EL Stärkemehl
1 Prise(n) Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
774
Eiweiß
17,72 g
Fett
40,17 g
Kohlenhydr.
84,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Milch mit einer Prise Salz aufkochen. Die Schokolade zerkleinern und in der Milch auflösen. Gut rühren, sonst setzt es am Boden an. Kaffee mit Zucker, Zimt und Stärke glatt rühren, unter Rühren in die Milch gießen und aufkochen lassen.

Tipp: Statt der Milch kann auch Sahne benutzt werden. Mir persönlich ist das allerdings zu mächtig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flogockel

Nie mehr gibt es anderen Schokopudding bei uns.

09.01.2022 15:39
Antworten
gellis

Das Rezept ist super. Endlich ein Pudding mit der richtigen Süße. 🥰

09.11.2019 13:31
Antworten
sueki

geschmacklich hervorragend! ich habe statt zusätzlicher stärke 2 eier in den heißen pudding gerührt, dann war er von der konsistenz super. muss man aber mögen, die eier sind ja dann quasi roh da drin.

01.02.2014 11:00
Antworten
fee444

Vielen Dank für das klasse Rezept. Habe heute den Pudding gekocht und ich muß sagen oberlecker. Ich habe anstatt der Schokolade aber Backkakao genommen (hatte keine Schokolade) und habe noch zwei El gehackte Mandeln in den fertigen ,noch heißen Pudding gegeben, wir mögen ein bißchen crunch im Pudding. LG Andie

24.10.2010 12:47
Antworten
Scheratan

Ich denke, ich würde Milch nehmen.

24.06.2010 21:40
Antworten
schokoladina

Hallo Sheratan, eigentlich hätte ich schon gerne 4 Sterne für den Geschmack gegeben, aber auch bei mir ist der Pudding leider zu flüssig geworden. Gut gefallen hat mir der herbe Geschmack. Wer es lieber süßer mag, muss unbedingt auch mehr Zucker nehmen. Vielen Dank und Gruß Schoko*ladina

08.03.2007 22:46
Antworten
XxSahnetortexX

Lecker, und schnell gemacht, habe auch 2 EL Stärke genommen und 3 EL Fruchtzucker. Ohne Kaffee wegen Kind. Tütenpudding braucht kein Mensch. Selbst ist die Hausfrau u. der Hausmann. *hihi Nur so weis man was drin ist. LG Antje

13.11.2006 17:07
Antworten
XxSahnetortexX

Schokolade mit Geschmack schrädere ich klein und lasse den Kaffe weg. Gibt immer wieder einen anderen Geschmack beim Nachtisch. LG Antje

30.12.2011 17:12
Antworten
Karamell-Bonbon

Habe den Pudding als Dessert zu Weihnachten gemacht. War an und für sich SEHR lecker, nur fand ich ihn viel zu dünn-flüssig. Ein EL Stärke kam mir auch sehr wenig vor. Das nächste Mal werd ich einfach einen Löffel mehr rein tun, da es diesmal eher eine Schokoladen-Soße war. Aber trotzdem SEHR SEHR LECKER!!! LG Julia

03.01.2006 11:07
Antworten
Theobert

Ein typischer Männerpudding: herb im Geschmack! Fazit: Leicht zuzubereiten - lecker geschmeckt! Das Rezept für 2 Portionen reicht - als Nachtisch serviert - locker für 4-6 Personen, wenn man eventuell Obst oder Sahne dazu serviert. Ich habe mir noch etwas Eierlikör untergerührt und unser Sohn hatte die Idee, Vanilleeis dazuzugeben: Beides paßte hervorragend. theo

29.03.2005 21:58
Antworten