Linsen Suppe speziale


Rezept speichern  Speichern

exotische Linsensuppe mit lieblich süßem, scharfem Geschmack

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.02.2005



Zutaten

für
500 g Linsen, grüne oder Tellerlinsen
2 Batate(n) (Süßkartoffeln)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 kleine Chilischote(n), getrocknet
3 Staudensellerie
2 TL Basilikum, getrocknet
¼ TL Cayennepfeffer
¼ TL Currypulver
50 g Schinken, Würfel, mager
2 EL Olivenöl
½ TL Sambal Oelek
4 EL Gemüsebrühe - Extrakt, nach Geschmack
1 Prise(n) Salz
½ TL Koriander
50 g Fleischwurst oder Wurstreste
evtl. Essig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Linsen waschen. Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides mit Chili und Zwiebel, Staudensellerie, 1 TL Basilikum, Knoblauch und Koriander ca. 45 Minuten köcheln, bis die Linsen gar sind.
Das Öl in eine Pfanne geben, erhitzen. Die Schinkenwürfel leicht anschmoren, die kleingewürfelte Fleischwurst mitrösten, etwas Curry dazugeben, das restliche Basilikum mitrösten. Nun mit 1-2 Kellen Suppe aufkochen und zu der Suppe geben. Mit der Bouillon, den restlichen Kräutern und Gewürzen gut abschmecken, sodass ein scharf-süßlicher Geschmack entsteht (Staudensellerie und Süßkartoffeln). Wer mag, macht auch noch etwas Essig (1-2 EL) an die Suppe, doch das ist von Region zu Region unterschiedlich.
Dazu passen ein frisches 3-Minutenbrot vom Vortag oder schöne Schinkenwaffeln. Evt. noch frisches Basilikum über die Suppe streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

igel-123

Hallo liebe Leute dieses Gericht "das Linsengericht" ist superspitzenklasse. Bei mit ist es keine Suppe sondern ein Eintopf, Linsen eben. Schaut euch das Bild an. Allerdings gibt's bei Linsen nicht viel zu photographieren. Gekocht habe ich es ohne Schinken und Fleischwurst. Bei uns ißt man die Linsen auch sauer. Also habe ich mit Zitrone abgeschmeckt. Ich dachte, daß meine Batate zu wenig Geschmack in Richtung "süß" hergibt und so habe ich noch einen Schuß Apfeldicksaft dazugegeben. Scharf darf es auch sein. Ich hatte ein Linsengericht "süß-sauer-scharf". Dazu gab's dann Nudeln. Danke Betty für das gute Rezept. LG Igelin

21.12.2005 16:07
Antworten
Saarelfe

Danke für das Lob, freut mich, wenn sie euch auch so gut mundet, ich koche sie immer gerne und als Info, man kann auch anstatt Süßkartoffeln Topinambur, Basmatireis(Natur-ungeschält) oder normal Kartoffeln nehmen, wobei ich Süßkartoffeln oder Basmatireis bevorzuge, wegen dem süßliche-scharfen Geschmack! LG allen Linsenfans Betty

12.12.2005 13:54
Antworten
froeschle2

Hallo! Diese tolle Suppe gab es am WE und sie hat uns sehr gut geschmeckt. Obwohl ich sie nicht so pikant gemacht habe, wie vom Rezept her vorgesehen (Kleinkind am Tisch), war sie angenehm süßlich-scharf. Statt Speck und Wurst habe ich Räuchertofu für den "deftigen" Geschmack verwendet (was auch deutlich weniger fettig ist ;-)). Das hätte es aber nicht gebraucht, die Suppe schmeckt auch ohne Fleisch bzw. Fleischersatz sehr fein. Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße Fröschle2

12.12.2005 11:54
Antworten
tanne201

War superlecker...jamjam...hat am nächsten Tag NOCH besser geschmeckt-habe allerding nur mageren fertig gewürfelten Schinken (Lidl oder Aldi) dazugegeben.

07.04.2005 18:46
Antworten
tanne201

Wird heute Abend noch ausprobiert...werd mich gleich mal in die Küche begeben-hab dank Abo-Bio-Kiste alles im Haus. Geschmacksbericht folgt später ;o) Tanja

05.04.2005 17:51
Antworten
Baerenkueche

Rezept klingt sehr lecker. Habe nur ein Problem mit den Süßkartoffeln - wenn ich keine bekomme, welchen Ersatz könnte man nehmen?? Im Garten habe ich Tompanibur - kann ich die auch dazu verwenden?? LG Elvira

01.03.2005 10:39
Antworten