Chicoree-Hack-Auflauf mit Schafskäse Low Carb


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.03
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 05.01.2016 713 kcal



Zutaten

für
1 kg Chicorée
500 g Hackfleisch
250 g Champignons, frisch
250 g Feta-Käse
150 g Gouda
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Gewürzmischung (Hackfleischgewürz)

Nährwerte pro Portion

kcal
713
Eiweiß
47,44 g
Fett
55,38 g
Kohlenhydr.
6,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Hackfleisch krümelig braten und mit Hackfleischgewürz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen. Nur wenig salzen, da der Feta bereits salzig ist!

Die Champignons in dünne Scheiben schneiden. Den Gouda reiben.

Vom Chicoree den Strunk unten ca. 1 cm abschneiden, evtl. die äußeren Blätter entfernen. Die Chicoree-Kolben in 1 cm breite Streifen schneiden und in lauwarmem Wasser ca. 5 Minuten liegen lassen. Den mittleren Teil des Strunks kann man ebenfalls verwenden, wenn man ihn in dünne Scheiben schneidet und ebenfalls in lauwarmes Wasser legt. Durch das lauwarme Wasser werden die Bitterstoffe entzogen.

Zwischenzeitlich den Schafskäse in feine Stückchen bröckeln oder grob reiben (das geht am besten auf einer Handreibe).

Den Chicoree in einem Sieb abtropfen lassen. In eine große Auflaufform etwa 1/3 der Chicoree-Streifen geben. Darauf die Hälfte des Hackfleisches und die Hälfte der Champignons geben. Mit etwa 1/3 des Schafskäses bedecken. Diesen Vorgang wiederholen und mit einer Lage Chicoree abschließen. Oben darauf den restlichen Schafskäse sowie den geriebenen Gouda geben.

Im Backofen bei 180 °C auf der mittleren Schiene ca. 40 Min. backen, bis der Auflauf oben knusprig braun wird.

Der Auflauf hat insgesamt 2.150 g und 27 g KH
Pro Portion (ca. 530 g) 6,75 g KH



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mistmarde

Heute gemacht super lecker....beim nächsten mal muss ich die Blätter klein schneiden hat sie so gelassen...

24.03.2021 19:26
Antworten
dorette1com

Hallo, Chicoree am besten in so ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Den Strunk kann man mitverarbeiten, wenn man möchte. Einfach halbieren und in sehr dünne Scheibchen schneiden. Der Strunk hat etwas mehr Bitterstoffe als die Blätter; ist aber sehr gesund. LG Dorette

25.03.2021 07:57
Antworten
clampel

Super lecker , mach es bestimmt wieder 🙏

02.02.2021 14:03
Antworten
dorette1com

@clampel Freut mich, dass es dir geschmeckt hat! LG Dorette

02.02.2021 14:11
Antworten
dorette1com

@eulchen Bei uns gibt es den morgen auch schon wieder :-) Diesmal mit Resteverwertung von Raclette-Käse ;-) LG Dorette

09.01.2021 20:06
Antworten
dorette1com

Hallo Trulli, Danke, dass du das Rezept ausprobiert hast! Ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat. Bei uns gibt´s das öfters mal, gerade im Winter, wenn Chicoree preisgünstig ist. LG Dorette

22.01.2016 10:57
Antworten
dorette1com

Hallo Jacqueline, freut mich, dass es dir geschmeckt hat. Ist auch ganz einfach zu kochen, oder? Und vielen Dank für das Foto, sieht toll aus! LG Dorette

22.01.2016 10:56
Antworten
trulli74

Gaumenschmaus ohne Reue ☺

21.01.2016 21:35
Antworten
JacquelineM92

Heute gemacht! Super lecker!

21.01.2016 17:57
Antworten
JacquelineM92

Ich werde das heute nach kochen, ich bin schon mega gespannt! sieht verdammt lecker aus! ich finde es auch super das du die Kohlenhydrate mit aufgeschrieben hast so erspare ich mir das rechnen!

20.01.2016 15:29
Antworten