Braten
Festlich
Hauptspeise
Wild
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Niedergegarter Hirschrücken

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 04.01.2016



Zutaten

für
1 kg Hirschfleisch (Hirschrücken), ausgelöster
1 EL, gehäuft Pfeffer, bunter
1 EL Wildgewürz
etwas Butterschmalz
1 Stiele Rosmarin
etwas Senf, körniger

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 15 Minuten
Den Hirschrücken auf Zimmertemperatur kommen lassen.

Etwas Butterschmalz erhitzen und den Hirschrücken von allen Seite scharf, ca. 2 Minuten pro Seite, anbraten. Den Backofen auf 80 Grad Umluft einstellen.

Das Fleisch mit dem vorher gemörsertem Pfeffer und dem Wildgewürz einreiben und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Die Rosmarinzweige dazugeben. Das Fleisch etwa 3 bis 3,5 Stunden im Ofen garen lassen.

Kurz vor Ende der Garzeit dünn mit Senf bestreichen. Wer möchte kann die Temperatur auf 200 Grad erhöhen, bis der Senf Farbe hat.

Dazu passen Rösti-Ecken und Feldsalat mit schwarzen Nüssen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

queenofsauces

Super-Rezept. Habe das Ganze ca. 2,5 Stunden im Ofen gegart, da der Hirscrücken etwas kleiner war (ca. 800 g). Ist perfekt rosa und saftig geworden - besser gehts nicht. Danke.

21.10.2019 13:40
Antworten
IreneReymi

Habe das Rezept gestern nachgekocht...S u p e r ! !! Kerntemperatur 59 Grad

11.03.2019 13:29
Antworten
grizou79

Habe das Rezept Weihnachten 2016 für die Familie gemacht - erster Versuch mit Niedrigtemperatur, hat hervorragend funktioniert und super geschmeckt. Ein sehr simples Rezept mit tollem Ergebnis.

01.01.2017 11:52
Antworten