Knusprige Chickenwings in Honig-Orangen-Marinade


Rezept speichern  Speichern

Low carb, Katerfrühstück, knusprig

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.01.2016



Zutaten

für
12 Chicken Wings
2 Orange(n), ausgepresst
1 TL Senf
2 EL Honig
1 EL Paprikapulver
1 EL Vegeta
Salz und Pfeffer
1 Prisen Muskatnuss
1 Apfel
1 Orange(n)
2 Rosmarinzweig(e)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Den Ofen auf 220°C vorheizen.

Die Wings waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Für die Marinade den Saft der 2 Orangen mit Senf, Muskat, Honig, Paprikapulver, Vegeta, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

Die Marinade auf die Wings streichen. Den Ofen auf 175° zurückdrehen, und die Wings hineingeben. Sie bleiben etwa eine Stunde im Ofen. Ca. alle 10 - 15 Minuten mit der Marinade bestreichen.
Nach 45 Minuten Bratzeit sollen die Chicken Wings ein Mal gewendet werden, um auf der Rückseite auch etwas von der Marinade abzubekommen. So werden sie auf beiden Seiten schön knusprig.

Nach 45 Minuten noch kleine Apfel- und Orangenstücke, sowie zwei Rosmarinzweige dazu legen, für den Geschmack der Soße!

Dazu passt ein Chili Cheese Dip und ein Spinat mit Sahne und Parmesan.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JensMander2

Das waren sehr gute Chicken Wings! Die Marinade mit Blutorangen, statt Orangen, war ausgezeichnet und hat für genau die richtige Bräune der Wings gesorgt. Zuerst dachte ich, sie wäre zu dünnflüssig, aber die Konsistenz hat sich als sehr geeignet herausgestellt ;-) Einzig der Senf ließ sich nicht gut auflösen, was aber keine Probleme bereitet hat. Ich hab dazu buntes Gemüse aus der Packung in der Pfanne mit Butter, Rosmarin und Knoblauch gemacht und noch eine vorhandene Paprika und Lauch und später die gleiche Menge getrennt zubereiteten Reis dazugegeben. Aus der restlichen Marinade hab ich in der Pfanne mit Gemüsebrühe, Joghurt und einem pürierten Apfel ne leckere Sauce gekocht. Das war alles super, hat laut meiner Freundin aber 1,5 Stunden gedauert, statt der gefühlten 0,5...

01.02.2019 01:19
Antworten
Julius_32

Nach dem Punkt schreibt man groß

07.08.2017 18:47
Antworten
Saharawikinger

ich hab zwar chaotisch wie immer alles etwas anders gemacht aber dein rezept und die zeitangabe waren toll. hat sehr gut geschmeckt.

07.01.2017 21:01
Antworten