Backen
Festlich
Frucht
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aprikosen-Marzipan-Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. pfiffig 16.12.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter, weiche
250 g Zucker
6 Ei(er), mittelgroß
1 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pkt. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

1 gr. Dose/n Aprikose(n) (475 g Abtropfgewicht) und 3-4 EL von dem Aprikosensaft
250 g Marzipanrohmasse
2 Pck. Tortenguss, klarer

Für die Dekoration: (optional)

3 EL Aprikosenkonfitüre
1 Marzipandecke und Dekoelemente

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Hinweis: Die Menge ist ideal für Formen von 22 bis 26 cm. Je kleiner sie ist, umso öfter könnt ihr den Teig waagerecht durchschneiden und umso höher wird sie.

Zuerst wird die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker 2 bis 3 Minuten cremig gerührt. Die Masse wird hierbei deutlich heller. Dann werden die Eier einzeln untergerührt.
Zum Schluss wird das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver vermischt, gesiebt und mit einer Prise Salz zu der Zucker-Ei-Masse gegeben und solange verrührt, bis sich alles miteinander verbunden hat.

In einer mit Backpapier ausgelegten Springform (in diesem Beispiel wird Backpapier auf den Boden getan und die Seiten mit Backtrennspray eingesprüht) den Teig bei 175° Ober-/Unterhitze etwa 50 - 60 Minuten backen.
Hinweis: Je nach Backofen kann die Backzeit variieren. Darum sollte eine Stäbchenprobe vorgenommen werden. Dazu wird ein Zahnstocher nach der Backzeit in den Kuchen gestochen und wenn daran nichts mehr hängen bleibt, ist die Torte fertig.

Während der Backzeit die Füllung zubereiten, da diese erst noch abkühlen sollte, bevor die Torte damit bestrichen bzw. gefüllt wird.

Für die Füllung die Aprikosen abtropfen lassen und den Saft auffangen.

Die zwei Päckchen Tortenguss mit 3 EL von dem Saft verrühren, die Aprikosen in einen Topf geben und mit einem Stabmixer pürieren und aufkochen. Die Hitze verringern, dann das Marzipan zugeben und unter Rühren auflösen. Nun kommt der Tortenguss dazu und das Ganze wird nochmals kurz aufgekocht. Zum Schluss wird die Aprikosen-Marzipan-Masse mit dem Stabmixer püriert und zum Abkühlen zur Seite gestellt.

Wenn der Teig gebacken und vollständig abgekühlt ist und die Aprikosen-Marzipan-Masse erkaltet ist, kann die Torte fertig gestellt werden. Hierzu den Teig mehrmals waagerecht durchschneiden - hier kommt es darauf an, in wieviel cm ihr gebacken habt. Das kann zwischen zwei- und viermal liegen.

Das Oberteil des Kuchens als Boden auf einen Tortenteller legen, einen verstellbaren Backrahmen herumlegen und mit einem Teil der Aprikosen-Marzipan-Masse füllen - einen Boden darauf legen und wieder Masse darauf geben, bis alle Böden aufgebraucht sind. Beendet wird das Ganze mit einem Boden.

Nun sollte die Torte nochmal für mindestens 2 Stunden kalt gestellt werden. Danach kann der Backrahmen gelöst und die Torte kann verziert werden.

Die Torte wird in diesem Beispiel mit warmer Aprikosenmarmelade eingestrichen und mit einer Marzipandecke eingekleidet, was auch durch Ganache oder Buttercreme und Fondant ersetzt werden kann. Auf dieser Marzipandecke lässt sich unterschiedliche Deko drapieren, z.B. Sahne- oder Buttercremetuffs mit z.B. Mandelsplittern oder Fruchtstückchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jeanna_m

Hallo Nicole! Das ist ein wunderbares und einfaches Rezept! Ich bin blutige Anfängerin, was Torten und dern Deko angeht, aber mit deinem Video kam es mir kinderleicht vor. Und die Torte hat jedem heute auf unser Familienfeier geschmeckt. Muss ich bald wieder machen :D

26.03.2016 22:46
Antworten