Braten
Gluten
Kinder
Lactose
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Westfälische Püfferchen

super lecker als schnelles Hauptgericht oder als leckere Nachspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 24.02.2005 832 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
150 g Zucker
1 Vanillezucker
500 g Mehl
1 Backpulver
100 g Rosinen, (nach Belieben)
1 Tasse/n Mineralwasser oder Milch zum Verdünnen
Butterschmalz oder Öl zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
832
Eiweiß
22,72 g
Fett
14,93 g
Kohlenhydr.
147,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Rosinen in heißem Wasser 10 Min. einweichen, dann abgießen.

Eier, Zucker und Vanillezucker zu einer cremigen Masse verrühren.
Mehl und Backpulver zufügen, Mineralwasser/Milch zugießen, alles auf höchster Stufe mit dem Handmixer 2 Min. verrühren. Rosinen gut ausdrücken, dann zugeben. Teig ca. 10 Min. quellen lassen.

Butterschmalz/Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Teig esslöffelweise rundherum setzen, Püfferchen ohne Deckel braten, wenden, wenn die Ränder braun und knusprig sind.

Dazu passt gut Vanillesauce und/oder Fruchtkompott.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

super lecker, bei uns kommt noch etwas Zimt rein, LG kathi

17.10.2018 12:32
Antworten
achimio

Die gab es früher auch immer zuhause, als ich noch ein Kind war, ich kenne sie nur als Rosinenpüfferchen, wir haben sie jetzt am Wochenende gemacht und unser Enkel war begeistert, die gab es zum Frühstück, zu Mittag und zum Abendessen :-) danke dafür (Bild folgt)

01.10.2018 16:19
Antworten
frauschlusenbaum

Sehr lecker; habe Äpfel mit in den Teig gegeben und knusprig ausgebacken, dann mit Zimt/Zucker bestäubt. Vielen Dank!

24.04.2016 21:41
Antworten
sylachilla

sehr sehr lecker :D hab sie vor ein paar tagen für meine familie gemacht und inerhalb von sec. waren alle weg.. ich kenne die püfferchen seit dem ich klein bin aber hatte nie das rezept... in polen werden meist apfelstücke in den teig untergemischt.... auch eine empfehlenswerte version zum probieren ;D lg sylvi

17.08.2014 10:39
Antworten
stockels

ich liebe diese Teile

26.03.2014 16:01
Antworten
LeHaDa

Jaaaaaaa die kenne ich auch noch von früher, meine Mutter backt die immer so nach Gefühl und sagt immer das ist ein einfacher, billiger Waffelteig (kenne das auch nur ohne Rosinen)....schmeckt auch super mit Zimt - Zucker-Mischung drauf.

18.05.2009 16:42
Antworten
Jez

Ich danke dir für dieses Rezept! Meine Oma hat die immer für uns Enkel gemacht, weil wir die alle so gerne gegessen haben. Deswegen hat sie das Rezept auch nie an unsere Eltern gegeben, weil sie uns so immer zusammen an den Tisch bekommen hat... ;-) Leider hat sie das Rezept auch mit ins Grab genommen... Dementsprechend habe ich seit über 5 Jahren keine Püfferchen mehr gegessen. Nun kann ich mich an den Herd stellen und meine Cousinen und Cousins an meinen Tisch kriegen... ;-) Liebe Grüße und vielen Dank für das Rezept!

10.11.2005 10:45
Antworten
Isus60

Hallo Fibu 68, bin in meinem Kochbuch vor kurzem auch wieder über die Püfferchen "gestolpert" und dabei festgestellt, dass ich sie auch schon EWIG nicht mehr gemacht habe. Das Rezept habe ich von meiner Mutter übernommen, aber dass es "echt westfälisch" ist, wußte ich gar nicht.

01.03.2005 20:23
Antworten
chiara

es muß nicht immer kaiserschmarrn sein.solche püfferchen kommen betimmt genauso gut an lg chiara

25.02.2005 16:02
Antworten
Fibu68

Das find ich toll, dass die Püfferchen hier mal auftauchen. Die kennt nämlich nie jemand, wenn ich davon erzähle (bin Westfälin im gar nicht mal so weit entfernten niedersächsischen Exil). Die Püfferchen sind total lecker, haben wir früher immer Karfreitag gegessen. Gruß, Fibu68.

25.02.2005 08:35
Antworten