Auflauf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Low Carb
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weißkohl-Hack-Auflauf mit Béchamelsauce

schön saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.12.2015 748 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), festkochend
½ Kopf Weißkohl
1 Zwiebel(n), fein gehackt
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 Paprikaschote(n), rot oder gelb, gewürfelt oder gestiftelt
500 g Rinderhackfleisch
3 EL Tomatenmark
60 g Butter
30 g Mehl
200 ml Milch
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Senf
150 g Emmentaler, gerieben
Salz und Pfeffer
Muskat
Zucker
etwas Öl zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
748
Eiweiß
44,75 g
Fett
46,94 g
Kohlenhydr.
36,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Kartoffeln in Salzwasser 15 Minuten garen, dann abgießen, abschrecken und pellen. In ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Am besten eignen sich abgekühlte Kartoffeln vom Vortag, weil sie sich besser schneiden lassen als frisch gekochte.

Vom Kohl die äußeren Blätter entfernen, den halben Kohlkopf mittig durchschneiden, den Strunk herausschneiden und den Kohl in feine Streifen schneiden.

Zwiebel- und Knoblauchwürfel in etwas Öl glasig anbraten, dann Tomatenmark zugeben und etwas anrösten. Das Hackfleisch zugeben und krümelig anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer zweiten Pfanne 10 g Butter zerlassen und den Kohl mit der Paprika ca. 10 Minuten andünsten, dabei gelegentlich umrühren. Salzen, pfeffern und eine Prise Muskat zugeben.

Für die Béchamelsauce:
30 g Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl zugeben und mit einem Schneebesen kräftig rühren, damit es nicht klumpt. Das Mehl ganz leicht anbräunen, dann die Milch und die Brühe unter Rühren langsam zugeben, bis alle Flüssigkeit im Topf ist. Sollte es zu fest sein, noch etwas Brühe zugeben. Die Sauce ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren, damit sie nicht ansetzt. Dann mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf abschmecken. 50 g des Käses in die Sauce einrühren.

Eine Auflaufform fetten und den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Dann alles wie folgt in der Auflaufform schichten: Kartoffelscheiben, Weißkohl, Hackfleisch, Béchamelsauce so oft schichten, bis noch eine Schicht Weißkohl, und Béchamelsauce übrig sind. Denn auf die letzte Schicht Hackfleisch kommt der restliche Weißkohl,, dann die restliche Béchamelsauce. Zum Schluss kommen die 100 g Emmentaler noch auf die Béchamelsauce und 20 g Butterflöckchen.

Den Auflauf ca. 45 Minuten backen, bis der Käse leicht bräunlich wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ullimausilein

also... ganz tolles Rezept, hat uns ganz toll geschmeckt. der Senf in der Soße ist genial. hab den kohl noch mit etwas kümmel u kreuzkümmel gewürzt. super!!

02.09.2019 20:27
Antworten
badegast1

Das freut mich! Vielen Dank für die nette Rückmeldung. Kümmel mögen wir nicht so, obwohl das ja ein "Kohlgewürz" ist, aber Kreuzkümmel werde ich mal ausprobieren. Gute Idee!!

03.09.2019 07:26
Antworten
Banyuls

Lecker aber in 30 Minuten habe ich das nicht hinbekommen. Danke für das interessante Rezept die Kombi Paprika Weisskohl ist sehr gut. Die Bechamel hab ich noch mit etwas Sahne und Kräutern der Provence verfeinert.

30.08.2019 21:30
Antworten
badegast1

es steht ja auch : Gesamtzeit 105 Minuten. in 30 Minuten kann man das gar nicht schaffen ;-) 30 Minuten ist für das "schnippeln" etc berechnet

31.08.2019 12:14
Antworten
badegast1

Hallo Elfi, uii ich fteue mich riesig, daß Dir das Rezept so gut gefällt. Vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung und die vielen Sternchen. Bin gespannt auf Dein Foto....momentan dauert es ja leider immer etwas, bis man die Bilder hier sehen kann...da waren wir lange verwöhnt :-) Liebe Grüße Simone

24.08.2019 19:49
Antworten
11biene

Mein Mann und ich mögen Weißkohl, aber außer Suppe und Schichtkohl fiel mir nie was ein. Deshalb habe ich gestern diesen Auflauf nachgekocht und muß sagen: "Superlecker". Der Kohl dominiert nicht so doll, Bechamelsauce passt hervorragend und heute werden noch mal die Reste verputzt. Rezept ist abgespeichert und wird garantiert wieder gekocht. Liebe Grüße, 11biene

25.02.2016 12:08
Antworten
maracujamango

hallo, gestern habe ich mit einer Freundin gemeinsam dieses leckere Gericht gekocht. Sie hatte leider keine passende Auflaufform, so dass wir in einer großen Form jeweils nur 1 Schicht mit der Bechamelsoße obendrauf, Käse und Butterflöckchen gebacken haben. Ich fand es schon etwas aufwändig mit den verschiedenen Töpfen und Pfannen zu hantieren, aber die Mühe hat sich gelohnt. Die Gewürze waren genau abgestimmt. Es hat uns wirklich gut geschmeckt und das Gericht wird es öfter geben. Vor allem die Komposition der Bechamelsoße hat sehr zum geschmacklichen Gelingen beigetragen. Danke für's Einstellen dieser wunderbaren Winterspeise. Liebe Grüße Maracujamango

24.01.2016 17:35
Antworten
badegast1

Hallo Maracujamango, ich freue mich, daß Dir das Gericht so gut gefällt. Stimmt: man hat schon viele Töpfe und Pfannen, aber wenn es dann so gut schmeckt, wäscht man doch gerne ab, nicht wahr? :-) Vielen Dank für den netten Kommentar und die vielen Sternchen! Liebe Grüße, Simone

25.01.2016 06:43
Antworten
Hobbykochen

Liebe Simone, wieder ein tolles Rezept von Dir. Sehr, sehr lecker, da passte auch alles zusammen, die Paprikaschote ist eine tolle Ergänzung zu dem Kohlgemüse, auch das Hack sehr würzig, alles genau nach unserem Geschmack. Sehr gerne wieder! Genau das richtige bei dem Wetter, hab gleich für morgen mit gemacht, weil so ein Gericht sich wunderbar wieder aufwärmen lässt und nach Feierabend schon ein leckeres Essen fertig! Liebe Grüße Birgit

10.01.2016 17:36
Antworten
badegast1

Hallo liebe Birgit, das freut mich aber sehr, daß Dir das Rezept so gut gefällt. :-) Aufwärmen kann man den Auflauf wirklich gut. Ich habe ihn auch schon morgens vorbereitet und erst kurz vor dem Mittagessen in den Ofen geschoben. Das klappt auch sehr gut. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und die vielen Sternchen!! Liebe Grüße Simone

10.01.2016 17:54
Antworten