Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Ravioli mit Tomatenfüllung

feine Ravioli mit einer Füllung aus getrockneten Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 21.12.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl (Halbweißmehl)
4 Ei(er)
2 TL Salz
2 EL Olivenöl

Für die Füllung:

60 g Tomate(n), getrocknete
200 g Mascarpone
100 g Grana Padano, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Koch-/Backzeit ca. 9 Min. Gesamtzeit ca. 114 Min.
Für den Teig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Falls eine Küchenmaschine vorhanden ist: es geht auch sehr gut damit. Den Teig so lange kneten, bis kein Mehl mehr zu sehen ist und der Teig geschmeidig zäh wurde. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Wasser zufügen; es braucht wirklich nicht viel. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen: Die getrockneten Tomaten kleinschneiden oder hacken. Alle Zutaten - die getrockneten Tomaten, den Mascarpone, den Käse - in eine Schüssel geben und mit einem Mixer gut vermischen.

Nach mindestens 1 Stunde den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in einzelne Portionen schneiden. Jeweils so ca. 150 - 200 g; es braucht nicht genau zu sein. Diese Portionen mit dem Nudelholz auswallen, bis der Teig ca. 5 mm dick ist. Diese Platten dann in Streifen schneiden, die von der Breite her gut in die Nudelmaschine passen. Die Streifen nun auf die gewünschte Dicke drehen. Das geht am besten in 2 Schritten, von ca. 5 mm auf 3 mm auf 2 - 1,5 mm. (Stufe 7 und 2 bei der Nudelmaschine.)

Die so gewonnenen Platten in ca. 3-Finger-breite Streifen schneiden. Auf die obere Hälfte ca. einen TL Füllung geben. Die Ränder mit wenig Wasser bestreichen und die Füllung zudecken. Damit sich die Ravioli sich nicht öffnen, einfach mit der Gabel die Ränder etwas festdrücken.

Variante:
Ein Glas nehmen und kreisrunde Ravioli machen. Entweder 2 runde Teige zu einem großen Ravioli verarbeiten oder die Kreise durch zuklappen halbieren.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser ca. 7 - 9 Minuten kochen. Diese dann mit einem Schaumlöffel aus dem Salzwasser nehmen. Damit die Ravioli nicht aneinander kleben, kurz in einer Pfanne mit etwas verflüssigter Butter schwenken.

Diese Ravioli lassen sich auch gut einfrieren und für später aufbewahren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Das ist eine super schmackhafte Füllung für Ravioli. Ich habe sie mit zerlassener Zitronenbutter und Frühlingszwiebeln serviert! LG Juulee

06.05.2016 17:50
Antworten