Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.12.2015
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 214 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.12.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 Pck. Lebkuchengewürz
500 g Zuckerrübensirup
1 EL Butterschmalz oder Schweineschmalz
3 m.-große Ei(er)
250 g Zucker
1 Gläser Schattenmorellen, oder nach Belieben mehr
200 g Zartbitterkuvertüre
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad mit Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Kirschen abtropfen lassen.

Den Sirup mit dem Schmalz in einem Topf schmelzen. Nebenbei die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Das Mehl, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer großen Schüssel vermischen. Die Sirupflüssigkeit kann noch heiß dazugegeben und verrührt werden. Danach den Zucker-Eier-Schaum zunächst unter den Teig heben. Man kann gern nochmal mit der Handmaschine durchrühren. Der Teig ist nun ziemlich klebrig und schwer.

Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und schön verteilen. Anschließend können die Kirschen nach Belieben darauf verteilt werden. Bei mir werden es immer ca. 1,5 Gläser. So ist sicher, dass hinterher in jedem Kuchenstück ein paar Kirschen drin sind. Das wird schön fruchtig. Nun kommt der Lebkuchen für ca. 40 Minuten in den Backofen.

Nachdem der Lebkuchen aus dem Ofen geholt wurde, kann er kurz abkühlen während die Kuvertüre geschmolzen wird. Zum Schluss den gesamten Kuchen mit der Kuvertüre bedecken.