Braten
Hauptspeise
Kartoffeln
Käse
Resteverwertung
Schwein
raffiniert oder preiswert
1/62 lmo
21/62
54/62
55/62
56/62
59/62
62/62
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kartoffel-Cordon bleu

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 219 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2005



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), gekocht (Salzwasser- oder Pellkartoffeln)
1 Ei(er)
80 g Mehl
80 g Kartoffelmehl
Salz und Pfeffer
4 Scheibe/n Emmentaler
4 Scheibe/n Schinken
Muskat
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Die gekochten Kartoffeln fein reiben und mit den Mehlen, dem Ei und den Gewürzen zu einem festen Teig verarbeiten. Je nach Beschaffenheit der Kartoffeln etwas mehr oder weniger Mehl nehmen.

Aus dem Teig vier flache Stücke ausrollen und mit Schinken und Käse belegen. Zusammenklappen und die Ränder so bearbeiten, dass sie gut dicht sind und der Käse nicht rauslaufen kann.
In heißem Öl goldbraun braten.

Dazu Gemüse oder Salat reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

schönes Rezept und sehr lecker, hab den Schinken weg gelassen da meine Tochter Vegetarier ist. LG

23.06.2019 18:41
Antworten
Roetzi

War super lecker, wird es öfter bei uns geben!

31.03.2019 13:52
Antworten
Kitchenqueenforever

Eine leckere und tolle Idee. Wird immer wieder gern gemacht und gegessen.

02.08.2018 11:52
Antworten
heiges

Ich kenne Kartoffel- Cordon Bleu schon lange, verwende aber dazu immer fertigen Kartoffelteig 🙈. Das ist für mich ein Gericht, das ich mir öfter nach der Arbeit zubereite, wenn ich zu kaputt mit, noch aufwendig zu kochen. Die Zutaten habe ich immer Zuhause, weil man mit Kartoffelteig so viel anstellen kann, außer Schinken keine Wurst esse (und dann noch schnell Schinkelknödel daraus „gebastelt“ werden können...) und bei Käse im höchsten Notfall auf Scheiblettenkäse (ist mit jetzt a bissl peinlich) zurückgreifen kann (weiteres, schnelles Notfallgericht ist Hawaii-Toast). Dazu esse ich Salat und gerne auch mal Kräuterquark. Danach bin ich immer glücklich und zufrieden... 😊

11.03.2018 11:00
Antworten
SeineSüße

einfach lecker, gibts heute wieder da werden sie alle freuen, Salat. vielen Dank für das tolle Rezept

19.10.2017 12:46
Antworten
Domspatzen

Dankeschön, das hatte ich befürchtet! Gut, dass ich gefragt hab. Lieben Gruß!

10.03.2014 11:05
Antworten
renkleov

Hallo, hab gerade ein paar Sternchen dagelassen. Das war wirklich total lecker und ist schnell gemacht. Es gab einen frischen Tomatensalat dazu und fertig war unser heutiges Essen.

19.10.2008 19:15
Antworten
Kartoffelsalat

Heute habe ich das Rezept zum zweitenmal gemacht.Ich nehme ein Blech und streue ganz wenig Paniermehl darauf,der Teig klebt dann nicht mehr und man kann diesen ganz leicht umschlagen. Ich kann dieses Retept nur allen weiterempfehlen,wir haben Gurkensalat dabei gegessen; einfach lecker.

01.07.2008 14:56
Antworten
Apfelzweig

Hallo, wenn der Kartoffelteig auf Paniermehl ausgerollt wird, klebt er nicht an und man meint, ein "echtes" Cordon bleu liegt auf dem Teller. Gruß Apfelzweig

02.04.2007 17:42
Antworten
Jule64

Habe dieses Rezept auch schon ausprobiert,allerdings mit Camenbertkäse,einfach lecker.

13.08.2006 10:09
Antworten