Hirschgulasch nach Omas Rezept


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.12.2015



Zutaten

für
1 kg Gulasch (Hirschgulasch)
Öl zum Braten
2 Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 Möhre(n), klein gewürfelt
¼ Knollensellerie, klein gewürfelt
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
3 Lorbeerblätter
Wildgewürz
Thymian
6 Wacholderbeere(n), leicht zerdrückt
3 Nelke(n), leicht zerdrückt
300 ml Rotwein
400 ml Wildfond
2 EL Rotweinessig
4 EL Preiselbeeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Das Gulasch abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden und trocken tupfen. Das Öl im Bräter oder in einem großen Topf erhitzen, die Gulaschstücke portionsweise darin scharf anbraten und wieder herausnehmen.

Zwiebeln, Möhre und Sellerie im Bräter anbraten. Das Tomatenmark anschwitzen und nach und nach mit etwas Rotwein und Wildfond ablöschen. Maximal aber die Hälfte vom Rotwein und vom Fond benutzen, dann das Fleisch hinzugeben, salzen und pfeffern. Dann den restlichen Rotwein, Fond, Gewürze, Rotweinessig und 2 EL von den Preiselbeeren hinzugeben.

Bei geschlossenem Deckel ca. zwei bis drei Stunden schmoren, bis das Fleisch zart ist, gelegentlich umrühren.

Evtl. die letzte halbe Stunde ohne Deckel schmoren, damit die Sauce besser eindicken kann.

Dazu schmecken Klöße oder Spätzle.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, habe das Hirschgulasch heute nachgekocht und bin begeistert. Schönes, einfaches und sehr schmackhaftes Rezept. Danke für das schöne, leckere Rezept. LG Inge

26.12.2021 16:46
Antworten
catwoman_1986

Also super leckeres Rezept, kann ich nur empfehlen!!!! Wir haben es am Vortag gemacht, da ist das Fleisch fast verfallen aber dafür super super zart und erinnerte etwas an Pullet Pork von der Konsistenz. Dazu war das wir etwas Cremefine rein gemacht haben.

26.12.2021 03:14
Antworten
a9301975

Sehr schmackhaft. Habe noch ein wenig Mehl mit dem Gemüse mit geröstet, damit der Saft duenkler und sämiger wird.

21.11.2021 11:47
Antworten
ESche675

Seeehr lecker. Ohne endlos lange Zutatenliste oder extravagante Gewürze Unkomplizierte Zubereitung. Einfach auch für Kochanfänger. Top Rezept.Gespeichert.

24.01.2021 17:53
Antworten
Liselotte555

Danke für das tolle Rezept. Habe noch mit einen halben TL Schmand abgeschmeckt, die doppelte Menge Wildfond genommen und die Soße dann gebunden. Wir sind noch ganz hin und weg.

06.01.2021 19:21
Antworten
Kichererbse_liebt_kochen

hat es schon mal jemand im Rohr gemacht. Wenn ja, wie lange und welche Temperatur? Hab 2kg

23.12.2016 19:17
Antworten
Kichererbse_liebt_kochen

Es brutzelt gerade auf dem Herd. Muss mich zusammenreißen, daß ich nicht andauernd nasche. Mich würde eins

23.12.2016 19:11
Antworten
chrissi18

Hört sich gut an. Wird es bei mir Weihnachten geben. Vielen Dank.

19.12.2016 13:44
Antworten
Brutzel-Murat

Vielen Dank!

10.12.2016 11:47
Antworten
dostjunior

Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Es ist gut beschrieben und die Zutaten sind stimmig. Wird es bei uns öfter geben, denn Oma's Rezepte sind einfach die Besten!

10.12.2016 10:58
Antworten