Nudel - Gemüse - Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.31
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.02.2005 709 kcal



Zutaten

für
2 Bund Suppengrün
1 Liter Hühnerbrühe (Instant)
200 g Nudeln (Makkaroni)
1 große Zwiebel(n)
250 g Mett - Enden
1 EL Butter oder Margarine
Salz und Pfeffer
etwas Schnittlauch
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
709
Eiweiß
36,45 g
Fett
42,27 g
Kohlenhydr.
45,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. In heißer Suppe etwa 15 Minuten garen. Makkaroni in Salzwasser 12 Minuten kochen, abtropfen lassen.
Zwiebel schälen und würfeln. Wurst in dünne Scheiben schneiden. Beides in heißem Fett anbraten. Mit den Nudeln zur Suppe geben. Salzen, pfeffern und mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tombstone5

Hallo, diesen leckeren Eintopf gab es heute. So etwas lieben meine Kids. (Allerdings ohne Zwiebel). LG Tombstone

28.07.2011 16:59
Antworten
kialy

Danke für das leckere Rezept. Habe anstatt Makkaronis Spaghettis genommen und diese klein gebrochen. Wird es bestimmt öfters geben. Das erste Foto lade ich auch gleich mal hoch :-)

25.01.2010 13:53
Antworten
vossi74

Geschmacklich ganz gut aber mich haben die großen Makkaronis gestört.würde nächstesmal was kleineres nehmen. War für die Kinder auch nicht so gut zu essen. Sonst ganz lecker, LG vossi74

16.02.2009 15:02
Antworten
annirösi

Hallo, ich habe Hühnerbrühe aus dem Glas genommen, da war auch gleich noch Hühnerfleisch dabei. Allerdings ist 1 Liter Brühe zu wenig. Ich habe das doppelte gebraucht. Als Wurst habe ich Cabonossi reingegeben. Da mir Makkaroni zu lang erschienen, habe ich die kurzen Makkaroni genommen z.B von Barilla. Die ließen sich gut essen. Uns hat die Suppe gut geschmeckt. Der Rest hat den nächsten Tag fast noch besser geschmeckt, allerdings mußte nochmal Brühe dran!Ich werde es bestimmt noch einmal kochen. Herzlichen Gruß,Annirösi

17.01.2009 17:27
Antworten
jaune

Hallo, ich habe Gemüse- anstatt Hühnerbrühe und Cabanossi anstatt Mettwürstchen genommen. Wahrscheinlich war meine Suppengrün-Päckchen zu groß, denn Flüssigkeit musste ich suchen, d.h. ich habe mehr Flüssigkeit beigefügt. Wird es auf jeden Fall wieder geben.

06.12.2008 11:09
Antworten
Polsterchen

Hallo Ihr Lieben! Leider weiß ich auch nicht, was Mettenden sind - auch Mettwürstchen kenne ich nicht - nur die Streich - Mettwurst (ála Rügenwalder usw). Sind mit Mettenden/Mettwürstchen evtl. bei uns erhältliche "Polnische" gemeint? Oder geräucherte Bratwürste? Oder Kabanossi? ....... komme aus dem Fränkischen und hier weiß keiner, den ich frage, was Mettenden sind. Beim Metzger trau ich mich gar nicht zu fragen, weil ich nicht mal erklären kann, was es ist, bzw. was die Eigenschaften sind (geräuchert, roh, oder, oder, oder!) Für Antworten danke ich Euch ganz doll! Gruß Tanja - PS: Das Rezept hört sich lecker an, ich möchte es unbedingt probieren!

03.12.2008 09:40
Antworten
Pekingentefürzwölfpersonen

Also, es kommt den Kabanossi schon sehr nahe. Bloß nicht so scharf. Das sind kleine Mettwürste die geräuchert sind. Wir essen die hier im Norden auch zum Grünkohl. LG Kirsten

03.12.2008 09:47
Antworten
bn1806

Hallo, ich mag mich jetzt mal wieder blamieren, aber kann mir jemand sagen, was "Mett-Enden" sind? Liebe Grüße aus Linz Birgit

28.11.2008 20:21
Antworten
piccolomaxi

Hallo Birgit, Mett-Enden sind ganz einfach Mettwürstchen. Manche sagen Mett-Enden dazu. Warum, war mir auch schon immer ein Rätsel. ;-) LG piccolomaxi

29.11.2008 14:38
Antworten
juleforever

Ein super schnelles und einfaches Rezept, ich habe nur das Mett weggelassen, weil ich heute auf was vegetarisches Lust hatte. LG, Jule

09.06.2006 14:09
Antworten