Lauchquiche mit Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern

ohne Speck

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.02.2005 771 kcal



Zutaten

für
750 g Lauch
150 g Quark
100 ml Rahm oder Milch
1 Ei(er)
250 g Blätterteig
150 g Käse (am besten reifer Gruyère), gerieben
120 g Pinienkerne
Salz und Pfeffer
Muskat
Koriander
Paprikapulver
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
771
Eiweiß
27,57 g
Fett
61,27 g
Kohlenhydr.
25,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Lauch waschen und in Ringe schneiden. In etwas Öl andünsten. Würzen und beiseite stellen. Den Teig auswallen oder, wenn schon ausgewallter, direkt in das runde Blech (Durchmesser ca. 28 cm) legen, einstechen. Ei mit Quark und Rahm (oder Milch) verquirlen. Den Lauch auf dem Teig verteilen, mit dem Reibkäse bestreuen und den Guss darüber gießen. Die Pinienkerne kurz anrösten, auf der Quiche verteilen. Backen ca. 30 bis 40 Minuten bei 220°C.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

playagrande

Nee, unser Geschmack war es nicht so ganz, tut mir leid.

15.09.2019 20:39
Antworten
akvis

Ein wunderbarer Lauchkuchen, mit den Pinienkernen, das war der Hit. Heute probiere ich es mit Spinat und Schafskäse, mal sehen, wie das ankommt. Meine Familie und ich bedanken uns jedenfalls für das tolle Rezept.

11.05.2013 18:29
Antworten
Zuckerschock

Ein wunderbarer Lauchkuchen, und vor allem anders, da der Guss wegen der Käseschicht eben nicht in den Lauch sickert. Sehr fein! Vielen Dankf für das tolle Rezept, das wird es wieder geben!

08.04.2012 20:33
Antworten
lucullina

da der lauch bereits gewürzt wird, braucht es im guss keine gewürze mehr. der käse bringt ja auch ziemlich viel geschmack. auf dem foto, das nicht von mir ist, wurde der guss offensichtlich zu dick angerührt oder mehr käse verwendet. der guss sollte in das gemüse reinsickern und der käse keinen so dicken deckel bilden. den guss mit magerquark anrühren ist eine gute idee. allerdings wird er dann dickflüssiger.

19.06.2011 12:22
Antworten
antenne78

Hallo, auch ich wunderte mich über den ungewürzten Guss, aber der Lauch und der Käse hatten genug Eigengeschmack. Pinienkernen geben immer noch das gewisse Etwas dazu. Wir hatten noch etwas Nusstofu im Kühlschrank, den ich in kleinen Würfeln unter das Gemüse gegeben habe. Den Guss habe ich aus Magerquark und Cremé Fine gemacht. Vegetarier und Fleischesser waren begeistert. Schnell, köstlich, nicht zu schwer und variabel, deshalb vier Sterne. Gruß Antenne

01.01.2011 16:11
Antworten
lieblingsmamam

Habe gestern das doppelte Rezept für ein Blech gemacht. Trotz das ich mich gewundert habe, das der Guss nicht gewürzt wird, war es geschmacklich sehr gut. Bei meinen Männern kam die Quiche sehr gut an. Mir hat die Kombination mit den Pinienkernen sehr gut geschmeckt, welche meine Tochter gestört haben. Mal eine andere, sehr schmackhafte Variante der sonst allgemein bekannten Lauchtorte. lg Ute

08.04.2010 13:47
Antworten
Fibu68

Das ist ein spitzenmäßiges Quiche-Rezept. Vor allem, weil es nicht so ei-lastig ist. Ist wirklich köstlich und schnell gemacht. Danke! Gruß, Fibu68.

20.04.2005 11:06
Antworten