Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.12.2015
gespeichert: 139 (38)*
gedruckt: 536 (79)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.07.2011
326 Beiträge (ø0,11/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Reis
1 m.-große Gemüsezwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 m.-große Kartoffel(n), vorwiegend festkochend
1 Liter Wasser oder Brühe
1 Schuss Weißwein
1/2 Liter Milch
  Pfeffer, weißer
  Salz
  Olivenöl
  Außerdem: (zum Servieren)
 n. B. Parmesan
 n. B. Öl (Peperoncino-Öl) oder Peperoncino-Flocken
 n. B. Kräuter, frische, z. B. Petersilie oder Minze
 n. B. Zitronenscheibe(n) zum Dekorieren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken, die Kartoffel schälen und würfeln. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen, darin die Zwiebel und den Knoblauch glasig braten. Man kann nach Wunsch die Knoblauchzehe auch ganz dazugeben und später herausnehmen, wenn das Öl das Aroma angenommen hat.

Die Kartoffelwürfel dazugeben und dann den Reis. Beides kurz anbraten und mit einem Schuss Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen. Das Gemüse mit einem Liter Wasser oder Brühe aufgießen, die Milch dazugießen und aufkochen lassen. Vorsicht, es läuft leicht über. Die Suppe auf kleiner bis mittlerer Flamme 15 Minuten köcheln lassen, mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.

Teller mit frischen Kräutern und Zitronenscheiben anrichten. Nach Belieben kann sich jeder Olivenöl, Parmesan und scharfes Öl oder Flocken über den Teller streuen.

Die Suppe eignet sich als Vorsuppe oder als Hauptgericht mit Weißbrot.