Asien
Eier oder Käse
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Salat
Vegetarisch
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gado Gado mit Tempeh

warmer, indonesischer Salat mit Tempeh und Erdnusssauce, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 10.12.2015



Zutaten

für
250 g Bohnen, grün, frisch
½ Spitzkohl oder ein kleiner Weißkohl
125 g Sojasprossen
1 TL Gemüsebrühe
1 Galgant (Laoswurzel)
2 Knoblauchzehe(n), gepresst
4 EL, gehäuft Erdnussbutter
4 EL Sojasauce (Ketjab manis)
½ Dose Kokosmilch
4 Ei(er)
200 g Tempeh
200 ml Öl zum Braten, z. B. Rapsöl
1 kleine Zwiebel(n)
1 Prise(n) Chilipulver oder frisch gehacktes Chili
50 g Krabbenchips, vegetarisch (Cassave Krupuk)
1 ½ Tasse Reis
2 Liter Wasser
1 EL Zucker, braun
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
4 Eier kochen, bis sie hart sind. Mit kaltem Wasser abschrecken und zur Seite stellen. Pellen und halbieren, wenn sie etwas erkaltet sind.

Tempeh in Stücke schneiden, etwa 4 cm x 1 cm x 1cm. Tempehstücke bei mittlerer Temperatur unter Zugabe von ausreichend Öl z.B im Wok frittieren. Die Tempehstücke sollten kross sein und goldgelb aussehen. Anschließend auf Küchenkrepp ausbreiten.

Dann die Tempehsoße zubereiten: Zwiebel sehr klein hacken, Laoswurzel halbieren und auch klein hacken, 1 Knoblauchzehe pressen, Zwiebel, Laoswurzel und Knoblauch in etwas Öl anschwitzen. Dann 3 EL Sojasoße hinzugeben und eine Prise Chilipuder oder gehackte Chilischote. Danach den braunen Zucker hinzugeben und auf kleiner Flamme auflösen lassen. Jetzt die frittierten Tempehstücke dazugeben und wenden, sodass der Tempeh überall mit der Soße bedeckt ist. Tempeh in eine Schüssel geben und beiseite stellen.

Nun die Bohnen putzen und waschen. Den Spitzkohl halbieren und den Strunk entfernen. In mundgerechte Streifen schneiden und waschen. Sojabohnen waschen.

Jetzt den Reis unter Zugabe der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Dann bei kleiner Flamme kochen lassen. Nach 10 Minuten abgießen und ohne Wärmezufuhr weiter quellen lassen.

Zwischenzeitlich das verbliebene Wasser mit der Gemüsebrühe zum Kochen bringen.

Parallel die Erdnusssoße zubereiten: 1 Knoblauchzehe pressen, die verbleibende Hälfte der Laoswurzel klein hacken. Beides auf kleiner Flamme anbraten. Erdnussbutter und Kokosmilch dazugeben und verrühren. Mit Sojasauce abschmecken. Erhitzen, aber nicht kochen und warm stellen.

Wenn das Wasser mit der Brühe aufkocht, Temperatur herunterschalten. Zuerst die Bohnen hinzugeben (insgesamt nicht länger als 15 Minuten kochen) Nach etwa 5 Minuten den Kohl dazugeben. Sojabohnensprossen 2 Minuten zum Schluss dazugeben. Gemüse abgießen und auf eine Schale/Teller geben.

Erdnusssoße löffelweise oben auf dem Gemüse verteilen. Die halbierten Eier rundherum legen. Eventuell mit Cassave Krupuk-Stücken dekorieren. Das verbleibende Krupuk in einer Schale zum Essen auf dem Tisch bereit stellen. Zum Gericht können gebratene Zwiebeln gereicht werden.

Auch andere Gemüsesorten können verwendet werden. Das Gemüse kann natürlich auch fürs Aussehen nach Sorten getrennt blanchiert werden und hergerichtet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Suchefkoch

Großartig! Schmeckt wie auf Bali! Ich nehme allerdings Spiegeleier statt gekochten.

02.11.2018 21:35
Antworten