Apfeltarte mit Zimt-Amaretto-Glasur


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 09.12.2015



Zutaten

für
250 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

2 EL, gehäuft Aprikosenmarmelade
100 g Crème fraîche
750 g Äpfel, zum Backen geeignet

Für die Glasur:

80 g Zucker, braun
2 EL Amaretto
2 TL Zimt
2 EL, gestr. Aprikosenmarmelade
¼ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Mehl, Butter, Zucker, Eier und Salz zu einem Teig verkneten. Diesen anschließend in Folie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Folie ausrollen und eine gefettete Springform (28 cm Durchmesser) damit auslesen, dabei einen 2 cm hohen Rand formen.

Die Crème fraîche und die Aprikosenmarmelade glatt verrühren und den Kuchenboden damit bestreichen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit den Spalten den Kuchen kreisförmig dicht an dicht belegen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft ca. 50 Minuten backen.

Nach etwa 30 Minuten Backzeit sollte man mit der Glasur beginnen. Dazu den braunen Zucker mit dem Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Alles unter ständigem Rühren so lange einkochen, bis eine sirupartige Masse entsteht. Dies dauert etwa zwanzig Minuten. Dann den Amaretto, Zimt und die Aprikosenmarmelade dazugeben und unterrühren.

Jetzt sollten auch die 50 Minuten Backzeit erreicht sein. Den noch heißen Kuchen mit der sirupartigen Masse beträufeln. Der Sirup wird schnell fest, sobald man ihn von der Hitzequelle nimmt. Ggfs. den Topf mit dem Sirup noch mal auf die heiße Herdplatte stellen, dann wird die Masse wieder etwas flüssiger und lässt sich so besser auf dem Kuchen verteilen.

Anschließend den Kuchen 5 weitere Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.