einfach
Fleisch
Grillen
Hauptspeise
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
Rind
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gegrillte Feta - Hackfleisch - Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.02.2005 838 kcal



Zutaten

für
1 kg Hackfleisch, gemischt oder vom Schwein
1 Pkt. Feta-Käse
4 Zehe/n Knoblauch
Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL Kräuter (Rosmarin, Thymian, Basilikum, Schnittlauch, ersatzweise Kräuter der Provence), gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
838
Eiweiß
55,63 g
Fett
68,31 g
Kohlenhydr.
1,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Fetakäse abtropfen lassen, in kleine Würfelchen schneiden. Die Knoblauchzehen durchpressen. Alles mit dem Hackfleisch mischen, Kräuter dazugeben, mit Pfeffer und Salz würzen. Gut durchmischen und flache Frikadellen formen. Den Grillrost etwas einfetten, dann backt nichts an. Am besten die Frikadellen ein paar Stunden durchziehen lassen, dann grillen.
Wir essen dazu Zaziki und Ciabatta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Smutje1210

Ich habe das Rezept am Diennstag einmal ausprobiert. Schmecken tun die Bällchen toll, allerdings werden sie auch sehr hart und trocken. Gleich nochmal mit Ei und ein wenig Semmelbrösel getestet und siehe da, sie waren fluffiger.

27.06.2019 08:15
Antworten
lu777

Ich bin eigentlich kein Fan von Frikadellen, hatte gestern aber doch mal Appetit drauf. Da stieß ich auf dieses Rezept! Ich mag es nicht, wenn man da noch 1000 Sachen dran machen muß, deshalb war ich ganz begeistert dass man hier ohne Ei und Semmelmehl auskommt! Sie waren sehr schnell gemacht und dazu ooooberlecker!!! Werde ich bei Gelegenheit wieder machen! Vielen vielen Dank für das tolle Rezept! Ich habe die halbe Menge vom Rezept genommen und habe 12 Stk rausbekommen!

06.05.2018 12:59
Antworten
don-hanso112

War sehr überrascht wie lecker die sind. hab sie heute gemacht und der Besuch wollte sofort das Rezept. Gibt es auf jedenfall wieder....

13.08.2015 21:46
Antworten
schnucki25

sehr lecker,Bilder sind unterwegs. lg

14.10.2014 14:00
Antworten
Conny1986

Super lecker und geht echt total schnell. Wir haben noch eine zwiebel angebraten und untergemischt. Die masse hält auch ohne semmelbrösel+ei zusammen. Lieben dank für das Rezept!

31.07.2014 18:33
Antworten
jonielady

Hi, ich mach es mit vegetarischem Hack - ist eine tolle Alternative für Vegetarier zu den klassischen Bratlingen und schmeckt auch Kindern toll mit dem Schafskäse. Geht wirklich ohne Ei und Semmelbrösel, der Käse hältes zusammen. Gruss, Jonie

15.05.2005 23:14
Antworten
kaeferl

Gestern hatte das Gericht seine Primiere!!!! Suuuuuper lecker! Man braucht wirklich keine Ei und keine Semmelbrösel - das war überhaupt kein Problem - im Gegenteil, so blieb es schön saftig *freu*. Sind weggegangen wie nichts. Ich hab sie zusätzlich aus einer Marinade aus Zitronensaft und Olivenöl (1:3 Verhältnis) bestrichen und schmeckten herrlich nach Griechenland (Halbgriechin bin). Danke!Ich muss es jetzt grad mal kopieren und weiterreichen, denn alle wollen das Rezept haben. LG Vreni

02.05.2005 12:25
Antworten
Mantis1

Hallo! ich sage Ei und Semmelbrösel darf nicht Fehlen. LG Mantis

24.02.2005 17:12
Antworten
Jerchen

Billie hat Recht. Meine Suzukakia kommen zwar ohne Ei, aber nicht ohne Semmelbrösel aus. Auch die Gewürze sind ein wenig dürftig... Ansonsten eine Klasse Sache. Ich grille die Dinger auch gerne. LG Jerchen

24.02.2005 14:09
Antworten
Dornroeschen_blau

Hallo Kräuterhexe... Das Rezept hört sich sehr gut an. Aber hält das ganze ohne Ei und Brötchen oder Bröseln zusammen? Liebe Grüsse Billie

24.02.2005 13:49
Antworten