Orientalischer Kartoffel-Ei-Aufstrich


Rezept speichern  Speichern

würziger, vegetarischer Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 09.12.2015



Zutaten

für
4 m.-große Kartoffel(n), ca. 350 g
3 Ei(er), hartgekocht
20 EL Olivenöl oder Rapsöl, kalt gepresst
1 TL Kurkuma
1 TL Pul Biber
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 kleine Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln mit Schale in einem Topf mit Wasser ca. 25 Minuten lang kochen. Danach die Kartoffeln abgießen, pellen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel fein zerdrücken. Pul Biber in die Kartoffelmasse rühren.

Die gekochten Eier pellen und halbieren. Das Eigelb vorsichtig herauslösen und in eine Schüssel geben. Das Eigelb ebenfalls mit einer Gabel zerdrücken und mit einem kleinen Schneebesen das Öl nach und nach unterrühren. Kurkuma und Kreuzkümmel dazugeben und alles gut vermischen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Beides zur Eier-Öl-Mischung in die Schüssel geben. Das Eiweiß in feine Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Alles unter die zerdrückten Kartoffeln mischen.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen, fein hacken und zur Masse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel anrichten und etwas garnieren.

Die Creme schmeckt hervorragend auf einem geröstetem Schwarz- oder türkischem Fladenbrot. Der Aufstrich sollte rasch verbraucht werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tatunca

Ist schon richtig so. Man muß aber das Öl wirklich langsam die Eigelbe einrühren. Wenn das Öl zu schnell eingerührt wird bindet das Eigelb nicht richtig. Es sollte dann so wie eine Majonnaise aussehen. Aber es geht auch mit etwas weniger Öl. Gruß Tatunca

13.12.2017 17:45
Antworten
die-makka

Wirklich 20 EL Öl?

13.12.2017 16:07
Antworten
Kvothe13

Wie geil ist das denn??? Da sucht man nach was Inspirierendem für 3 Kartöffelkes zur Resteverwertung und stößt auf dieses Rezept, und das auch noch mit den Lieblingsingredenzien. Außer Petersilie alles im Haus gehabt, Öl hab ich so nach Gefühl genommen. Saulecker! Gruß, Kvothe

22.09.2017 19:07
Antworten
Athena_Chan

Der Aufstrich ist wirklich sehr gut, hat uns geschmeckt. Ich hatte kein Pul Biber und habe es deshalb weggelassen. Beim nächsten Mal werde ich etwas weniger Öl nehmen und evtl. eine Knoblauchzehe weniger, weil man 3 Std. mit niemandem reden konnte ;) Danke für diesen schnellen, vegetarischen Aufstrich LG

05.05.2016 21:00
Antworten
johannchen85

Ich habe das Rezept ausprobiert, da ich aber keinen Kreuzkümmel, keine Petersilie, kein Kurkuma und kein Pul Biber da hatte, hab ich improvisiert. Orangenpfeffer, Mirabellenessig, Gute Laune Gewürz, Paprikapulver und n bisschen Zucker. (Scharf brauche ich nicht so unbedingt) schmeckt ausgesprochen lecker

04.03.2016 10:17
Antworten