Backen
Vegetarisch
Vegan
Winter
Dessert
Herbst
Weihnachten
Frucht

Rezept speichern  Speichern

Bratapfel-Chia-Pudding

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.12.2015 376 kcal



Zutaten

für
250 ml Sojamilch (Sojadrink), (Vanille), alternativ eine andere pflanzliche Milch
4 EL Chiasamen
2 große Äpfel
4 EL Rohrzucker
½ TL Zimt
4 TL Himbeermarmelade
4 EL Walnüsse, zerkleinert

Nährwerte pro Portion

kcal
376
Eiweiß
13,68 g
Fett
15,98 g
Kohlenhydr.
43,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 35 Minuten
Die Chia Samen für mindestens 4 Stunden, gerne über Nacht, in der Sojamilch quellen lassen.

Dann die Bratäpfel herstellen. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Rohrzucker, gemahlenen Zimt, Himbeermarmelade und zerkleinerte Walnüsse dazugeben.

Für 20 Minuten bei 200 °C in den Backofen geben. Anschließend die Bratapfelstücke etwas abkühlen lassen.

Nun wird das Ganze angerichtet. Dazu zuerst den Chia Pudding in Gals geben. Dann die Bratapfelstücke darauf anrichten – fertig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Steffi5386

Ihr Lieben, in welcher Form kommt die Bratapfel Sache denn in den Ofen? Also einfach auf dem Backblech verteilt oder in einer Auflaufform oder sowas?

04.12.2019 14:32
Antworten
Ylvisophia

sehr lecker, ich habe auf den Zucker vollständig verzichtet da die Äpfel und Himbeermarmelade genug süßen.

02.12.2019 16:35
Antworten
Superkoch-kathimaus

Habe noch Rosinen mit rein genommen, sehr lecker, LG Kathi

21.11.2019 15:38
Antworten
Schlemmer_Elien

ich habe nur den 'Bratapfel' gemacht. der war super lecker, für meinen Geschmack braucht man gar nicht so viel Zucker. die Äpfel haben an sich ja auch schon was. Ich glaube ich habe so ca. 1/3 bis 1/2 des Zuckers für die Äpfel genommen😀

09.11.2019 12:57
Antworten
ThymianThymian

Suuuuuper lecker! Habe ungeröstete Mandelmilch verwendet, wodurch ein tolles Marzipanaroma entstand - statt Zucker habe ich Dattelsirup verwendet und am Ende noch ein paar Rosinen drüber gestreut. Wird es sicher öfter geben! Danke für das Rezept!

04.10.2019 13:09
Antworten
Liz912

Tolle Idee mit dem Bratapfel! Ich habe unter die Chiasamen noch ein wenig skyr gemischt, weil ich den Pudding sonst nicht mag und hab viel mehr Zimt verwendet, aber das ist ja natürlich Geschmacksache. Hatte auch leider keine Wallnüsse mehr und musste auf Mandelblättchen ausweichen, aber das nächste mal gibt's Wallnüsse!

27.02.2016 12:41
Antworten
Parmigiana

Hallo, den Pudding fand ich auch superlecker, ich hatte Hafermilch mit Vanillegeschmack und habe die Schale an den Äpfeln drangelassen. Damit konnte ich auch einen Skeptiker überzeugen, der erst ziemlich schief geschaut, dann aber doch zwei Gläser nacheinander weggeputzt hat. Danke! LG, parmigiana

05.01.2016 18:47
Antworten
BettyBabe

Mums - sehr lecker! Mache den Pudding mit Rice-coconut-Milk und hatte befürchtet, der Bratapfel würde zu dominant sein. Fehleinschätzung; es ist sooo lecker. Werde es mal mit Agavensirup versuchen. Lecker lecker lecker - tolles Rezept. Danke dafür!

28.12.2015 13:13
Antworten
gabyo9

Super Idee mit den Bratäpfel- hab es bisher nur mit roten Beeren gemacht, aber das probier ich aus

18.12.2015 16:01
Antworten
Fibbie32

Absolut lecker. Das war mein erster Chia Pudding und ich bin jetzt hin und weg :-) Danke fürs Rezept einstellen! Beim nächsten mal futter ich nicht so schnell drauf los und mach ein Foto! LG Steffi

09.12.2015 10:46
Antworten